Häkeln - (m) eine Leidenschaft !!!


Eine Häkelnadel - gutes Garn in den schönsten Farben - ein bis zwei Stündchen Zeit - ein spannendes Hörbuch - Nachmittagssonne in der Sofaecke - eine Tasse Kaffee mit viel Zucker - den Kopf voller Ideen und ein sanftes Kribbeln in den Fingerspitzen - los geht´s........!

Wer wie ich gerne handarbeitet, der weiß, wovon ich spreche! Mußestunden im Lieblingssessel, Entspannung, Freude am Tun! Do-it-yourself ist wieder in! Die Sehnsucht nach dem Besonderen, dem Individuellen, die Begeisterung für Schönes und Mit-Liebe-Gemachtes treibt uns an und die Ergebnisse erfreuen umso mehr, da sie ganz nach unseren eigenen Vorstellungen und Wünschen kreiert werden können!
Das hab ich selbst gemacht - so was gibt es nur einmal!Meine Leidenschaft für Granny Squares hat Früchte getragen und herausgekommen sind sogar zwei Bücher! Eine umfangreiche Mustersammlung zum Ausprobieren, Kombinieren, Variieren - und natürlich hauptsächlich zum Spaß haben! Also: auf die Wolle - fertig - los......!

Freitag, 23. März 2018

Vorfreude

Bei diesen Temperaturen fällt es wirklich schwer in Frühlingslaune zu kommen! 









Die zarten grünen Spitzen der Osterglocken, die sich zaghaft aus der Erde gewagt hatten, sind wieder eingeschneit, ein eisiger Wind fegt ums Haus und  wirbelt Schneevorhänge vom Dach. Auch wenn es im Zimmer schön warm ist, lässt es einen frösteln. Brrrrr!
Ich will Frühling!

Aber die Hoffnung stirbt zuletzt...

So stimme ich mich mit hübschen Häkeleien doch einfach gleich auf den Sommer ein! 


Wenn der Rasen saftig grün ist, die Rosen, Dahlien und Hortensien blühen, der Lavendel duftet und die Schmetterlinge am Sommerflieder naschen...
Dann genieße ich die Zeit im Grünen, ernte Kräuter und selbstgezogenes Gemüse (das bereits im Mini-Gewächshaus auf der Fensterbank sprießt) und scheuche die Kinder aus dem Blumenbeet, wohin sich der Fußball nur allzu oft verirrt.

Wir sind so oft wie möglich draussen und ab und an verschlägt es mich auf eine Gartenschau, wo ich mich mit neuen Ideen und auch dem einen oder anderen Pflänzchen versorge. Darauf freue ich mich in diesen trüben Tagen ganz besonders!

Und noch mehr freue ich mich darüber, bei einem kleinen feinen Gartenfest als Aussteller mit dabei sein zu dürfen!
 Im Juni öffnet der Landhausgarten Bunzmann in Tiefengrün wieder seine Pforten zum Sommerfest. Unterteilt in verschiedene kreative Gartenräume bietet er unzählige Anregungen für Hobbygärtner und Gartenliebhaber. Neben Infos, fachmännischem Rat und kulinarischen Köstlichkeiten in schönem Ambiente gibt es auch Deko und Textiles. 

...auch gehäkelt!
Ich bin schon sooo aufgeregt und freue mich darauf, mit meinem eigenen kleinen Stand dabei zu sein. 

Um eine bunte Vielfalt bieten zu können, bin ich eifrig am Werkeln (wenn die Familie, der Job und die Grippewelle mich lassen...) und am Nach- bzw. Ausdenken.
In Gedanken puzzle ich mir meine "Möblierung" für den Stand zusammen, denn nur Tapeziertische...mhmmm?! Nö.

Klein, bunt und praktisch sind zum Beispiel meine Lavendelkissen, die in Schubladen ihren Duft verbreiten und die Motten von den Pullis fernhalten. 


Davon hab ich schon ein paar genadelt. 


Hübsch finde ich auch die dezente Version in Naturweiß:


Und dann wollte ich noch ein Schnuffeltuch aus meinem Buch "Die fröhlich - freche Häkelbande" in Rosatönen häkeln. 


Gewünscht ist ein Schaf. Das wird es aber nicht aufs Fest schaffen, das ist schon "wegversprochen"!


Wer auch Lust auf Frühling-Sommer-Sonne hat, der kann sich ja mal durch die stimmungsvolle Gartenlandschaft klicken:


Vielleicht sieht man sich?

...und habt Ihr noch Tipps oder Ideen, was noch unbedingt mit in mein Angebot soll?
Pulswärmer in zartem Look? Blütenbroschen? Selbstgefärbte Wolle? Socken oder Stulpen?

Ich schwelge hier mal weiter in Bildern vom Sommer...! Hoffentlich regnets nicht! Wäre schade.

...ach ja, wie wäre es mal wieder und immer noch mit Äpfeln?

...in Rosa!

Hach, ich freu mich...!
Soll es da draussen ruhig noch rumfrosten...ich steh in den Startlöchern...genau wie meine Krokusse, Tulpen und Narzissen...

Macht's Euch schön!

Eure stefanella



Dienstag, 13. Februar 2018

...bin wieder hier!

Hallo Ihr Lieben!


Noch jemand da...?

Danke für Eure sorgenvollen mails, mir geht es gut!

Aber man möchte es nicht glauben: neues Kabel, neuer Anschluss?
Wir haben es bei verschiedenen Anbietern versucht, die sich wirklich an Inkompetenz übertroffen haben und so saßen wir hier (fast) ein Vierteljahr ohne Fernsehen, Telefon und Internet! 

Eigentlich kann man so nicht wirklich (über)leben, denn Surfen übers Handy ist echt kein Spaß, vom Bloggen ganz zu schweigen!

Umso glücklicher bin ich jetzt, endlich wieder online zu sein! Als der Anschluss dann wirklich und wahrhaftig angeschlossen war, konnte ich es nicht glauben. Welche magischen Fähigkeiten mag dieser freundliche Mitarbeiter den anderen wohl voraus haben?!

Mir egal - es läuft...!

Wie habe ich das Bloggen und Lesen vermisst! Puh, voll auf Entzug!
Bei Insta kann ich gar nicht mehr nachlesen, was ich alles verpasst habe! Zumindest muss ich nachher mal gucken, wie weit Eure Pieceful-Cardigans sind!?
Meine ist fast fertig! Nur noch Ärmel einnähen und ein paar Restfäden vernähen. Und sie ist so schön blau-grau! Das Farbenspiel ist klasse geworden! Zum Glück steht der Frühling nicht unmittelbar vor der Tür, so kann ich meine Jacke auch noch ein Weilchen anziehen.

Aber ich war auch sonst zwischenzeitlich nicht untätig!
Das Sockenfieber hält mich noch bei Laune und ich hab was Neues auprobiert, was ich Euch gleich noch zeigen werde.

Und weil es bei uns noch knackig kalt ist, sind noch zwei Dreieckstücher auf die Häkelnadel gehüpft. Runter haben sie es noch nicht geschafft, da ich zu Weihnachten auch das Klompelompe-Buch gekriegt habe und sofort und auf der Stelle was Süßes daraus stricken musste. 
Langweilig wird mir hier nicht, auch ohne Internet kann man sich ja beschäftigen!

Auf jeden Fall freu ich mich trotzdem riesig, wieder auf diese Weise mit der Aussenwelt in Kontakt treten zu können.
Los geht's, hello 2018!

Und gerade piepst, was ich Neues ausprobiert habe:
im Ofen wurde meine selbstgefärbte Sockenwolle fixiert. Für den Anfang habe ich Ostereierfarben genommen, die kriegt man ja gerade wieder überall.


Da mir was Pastelliges vorschwebte, habe ich gleich zu Pastell-Kaltfarben gegriffen. 


Das Färben war eine spannende Sache und ich hatte interessiert gebannte Zuschauer (die natürlich auch nicht mit fachkundlichen Tipps gespart haben: "...da noch mehr Blau, das ist zu hell..." etc.).


Fröhlich-buntes Gepansche! 


Nun muss due Wolle aus dem Ofen raus, dann kommen gleich die Blaubeertörtchen rein. 



Die können backen, während ich die Wolle auswasche. Hoffentlich bleibt noch Farbe übrig!?

Wenn' s mir gefällt, dann möchte ich gerne mit selbst gesammelten Pflanzen färben. Da die Flora aktuell noch nicht allzu viel hergibt, fang ich wahrscheinlich mit Zwiebelschalen an, oder so.

Spaß hat es auf jeden Fall gemacht, freu mich schon auf das Verstricken...

Ich hoffe, irgendwer ist noch da und interessiert sich noch dafür, was ich so mache!?

Habt' s fein, ich hoffe, Ihr seid alle gut reingekommen und wohlauf!

Auf ein kreatives 2018 (endlich wieder auch mit Euch) freut sich

Eure stefanella 💞