Häkeln - (m) eine Leidenschaft !!!


Eine Häkelnadel - gutes Garn in den schönsten Farben - ein bis zwei Stündchen Zeit - ein spannendes Hörbuch - Nachmittagssonne in der Sofaecke - eine Tasse Kaffee mit viel Zucker - den Kopf voller Ideen und ein sanftes Kribbeln in den Fingerspitzen - los geht´s........!

Wer wie ich gerne handarbeitet, der weiß, wovon ich spreche! Mußestunden im Lieblingssessel, Entspannung, Freude am Tun! Do-it-yourself ist wieder in! Die Sehnsucht nach dem Besonderen, dem Individuellen, die Begeisterung für Schönes und Mit-Liebe-Gemachtes treibt uns an und die Ergebnisse erfreuen umso mehr, da sie ganz nach unseren eigenen Vorstellungen und Wünschen kreiert werden können!
Das hab ich selbst gemacht - so was gibt es nur einmal!Meine Leidenschaft für Granny Squares hat Früchte getragen und herausgekommen sind sogar zwei Bücher! Eine umfangreiche Mustersammlung zum Ausprobieren, Kombinieren, Variieren - und natürlich hauptsächlich zum Spaß haben! Also: auf die Wolle - fertig - los......!

Montag, 10. März 2014

Blüten - Baukasten

Die Außentemperaturen steigen, die Blümlein sprießen, die gute Laune klettert auch in die Höhe, wenn der Frühnebel sich verzogen hat und der Himmel in schönstem Blau herablacht - beste Voraussetzungen für meine alljährlichen Frühlings-Farbspielereien.
 
Das Ergebnis letztes Jahr war meine Balkon-Blüten-Tischdecke.
 
Dieses Jahr darf es ein Geburtstagsgeschenk sein.
Aber dafür brauche ich einen BLÜTEN-BAUKASTEN:

 
 
 
 
 
 
 
Auf Lucys Blog (attic24 - ist euch sicher ein Begriff!) habe ich ihren wunderbar farbenfrohen tollen Poncho erblickt und mich sofort in die unkomplizierte und trotzdem effektvolle Machart verliebt. Lucy hat einen so herrlich inspirierenden Blog, er sprüht geradezu vor Kreativität und Lebensfreude und macht gute Laune! Ihre fröhlich-bunten Häkelwerke, ihre lustigen und mitreißenden Texte, die netten Einblicke in ihre kleine Welt, vollgestopft mit Wichtigkeiten des Alltags sind immer wieder eine Bereicherung und einen Ausflug wert.

Ihre Idee mit dem Poncho, der in Runden am Stück gearbeitet wird, fand ich ganz klasse. Ein Farbenrausch, der so richtig Spaß macht, genau das Richtige, um meine "Kleine" zu behäkeln.
 
Warme Daunenjacken kann man ja nun getrost in die hintere Schrankecke verbannen, da kommt so ein bunter Frühlingsknaller doch gerade recht.
Schönes weiches Merinogarn hatte ich noch in Hülle und Fülle, da durfte frech gemixt werden.
Verwendet habe ich Cool Wool/Merino superfein von Lana Grossa und Siena von Wolle Rödel.
 
 
 
 
Wie bei Lucys Poncho habe ich Stäbchen- und durchbrochene Runden abgewechselt und stetig zugenommen.
 
 

 
Lästige Zwischen-Anproben mussten leider sein (deshalb wird es auch nix mit der Überraschung!), um die Endlänge zu bestimmen, schließlich soll das Teil ja nicht unbedingt in den Fahrradspeichen hängen oder als Schleppe im Garten hinterherschleifen.
 
Schließlich und endlich war ich fertig, fehlte nur noch ein wenig Verzierung.
 
Vom Geburtstagskind gewünscht: bunte Blumen!
Viele bunte Blumen!

 
 
Eifriges Blättern in meinem neuen Buch ("Häkeln nicht nur im Quadrat" - ihr wisst schon ;-) hat mich zu einer kleinen Auswahl inspiriert:

 
 
N° 32 "Seerose" (S. 37): 1. - 4. Runde
(Türkis, Hellblau, Taubenblau rechts oben)
 
N° 9 "Mai" (S. 14): 1. - 3. Runde
(Altrosa, Rosa, Pink, Bordeaux links)
 
N° 39 Zweilagige Blüte (S. 44): 1. - 3. Runde
(Maigrün, Grün, Gelb)
 
N° 42 "Ranunkel" (S. 20): Spiral - Runde bis 5x (2x je 1 Stb, 1x 2 Stb in jd. M), dann beenden wie angegeben und zurück die Blütenblätter häkeln
(Orange, Lila, Blaugrün links oben)

 
"Mai"

 
"Mai" + fünfblättrige Blüte gleicher Farbe
 

 
"Ranunkel", fünfblättrige Blüte
 
5 verschiedene Formen und 4 Farbgruppen.

 
"Seerose", fünfblättrige Blüte, "Ranunkel"

 
"Zweilagige Blüte"
 
Mehr ist manchmal mehr!
 
Als Extra-Plus mein "Markenzeichen": die von mir heißgeliebte fünfblättrige einfache Blüte (die ist aus dem ersten Buch!).
Die kommt drauf und dazwischen.

*****************
 
Puh, bei all der Häkelei brauche ich mal eine Pause!
Blumige Kaffeepause ist angesagt!
 
...und weil es auch ab und an einfach mal zwischenrein  etwas "Besonderes" sein darf, frisch und frei nach dem Motto Genieße den Augenblick
habe ich meinen Kaffee auch gleich etwas verschönt
:-)

 
 

 

 

 

 

 
Blüte auf Schmierzettel gekringelt (frei Hand, krumm und schief), ausgeschnitten, Milchschaum aufgegossen, Schablone über die Tasse gelegt, etwas Kakaopulver durch ein Sieb senkrecht auf die Schablone gestäubt, Schablone weg - fertig - schöööööön! - umrühren - weg ;-(
 
Mhm - lecker!
Tief durchatmen - genießen - weiterhäkeln!

********************************
 
Aber weil das Wetter gestern so wunderschön war, müsst ihr auf das (aufgenähte) Endergebnis noch etwas warten, denn die Frage: Häkeln oder raus?, habe ich ganz sonnenklar mit RAUS beantworten müssen!

(...und dann müsste ich erst mal meine Linse putzen, die ist wohl etwas fleckig, sorry)
 

 
 
 
 
So long - genießt die Woche und einen guten Start in den Frühling!
 

 

 
 
 

 
 
Frühlingsfrische Grüße,
 
stefanella
 
***************************************
PS: Die Benefiz-Decke wurde übrigens für 334 Euro (juchhhhhhuuuu) bei ebay ersteigert! Was haben wir uns gefreut! DANKE
 
 
 


Kommentare:

  1. Die Blütenparade kommt zum Frühling gerade recht...

    Liebe Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Stefanie
    Wow was für eine tolle Decke. Habe Deinen Blog über ... hmm weiss gar nicht mehr :-)) ... entdeckt und als nächstes erstmal deine zwei Bücher bestellt. Wow echt super. Das was ich schon lange gesucht habe als Häkelfanatikerin. Bin grad an einer Grannydecke in Pastell dran. Deine Werke sind ja so toll, ich bin sprachlos.
    Momentan bin ich unfreiwillig gezwungen weniger zu häkeln, da mir mein kleiner Finger Probleme macht. Zuviel gehäkelt und jetzt schmerzt das Gelenk da ich den Faden mit diesem Finger immer fixiere :-(
    Ich freue mich so sehr darauf wenn deine Bücher endlich ankommen bei mir und ich darinnen stöbern kann.
    Ich wünsche dir einen super tollen Dienstag mit viel Sonnenstrahlen
    Herzliche Grüsse aus der Schweiz
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Stefanie,
    ich habe gerade diesen wahnsinnig tollen Poncho entdeckt. So einen würde ich für mich auch gerne machen. Leider habe ich keine Anleitung gefunden. Kannst du mir da weiterhelfen?
    Eine schöne sonige Woche wünscht Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Simone!
      Da die Idee ja von Lucy ist, möchte ich hier keine punktgenaue Anleitung geben. Vielleicht gibt es demnächst bei ihr eine.

      Ich kann nur kurz beschreiben, wie ich meinen Poncho zusammengepuzzelt habe: im Prinzip häkelt man in Runden, vom Hals abwärts beginnend. Also eine Luftmaschenkette (Anzahl teilbar durch 2) zum Ring schließen (Kopf muss durchpassen), evtl. 1 - 3 Runden Stäbchen oder fM, je nach Geschmack, dann in jeder Runde für die Zunahmen: Maschenzahl z.B. 60: dann in die 1. und die 31. Masche: 2 Stb, 3 LM, 2 Stb. In jeder weiteren Runde um die LM wieder 2 Stb, 3 LM, 2 Stb. So ergibt sich die dreieckige Form. Aufhören kann man, wenn das Teil lang genug ist.
      An meinen Poncho habe ich unten die 3 reihige Muschelborte aus meinem Buch angehäkelt und die Blüten aufgenäht (s.o.).
      Hoffe, das hilft dir weiter.
      lg stefanella

      Löschen
    2. Hallo, Ich möchte mir gerne auch diesen Poncho häkeln, kannst du mir vielleicht sagen wieviel wolle du gebraucht hast bzw wieviel ich bräuchte ?

      Löschen
    3. Hallo!
      Ich habe Merino-Wolle genommen, 16 verschiedene Farben, davon braucht man aber jeweils nur 1 Knäul, also 50 g. Wenn man weniger Farben nimmt, dann wird es pro Farbe natürlich dementsprechend mehr.
      Deshalb kann ich keine genaue Gramm-Angabe insgesamt machen, da ich ja von jeder Farbe ein ganzes Knäul gekauft, aber nicht komplett verarbeitet habe. Allerdings ist das bei mir ein Kinderponcho, für Erwachsene kommen dann ein paar Runden dazu.
      Geschätzt braucht man ca. 350 - 400 g, würde ich sagen.
      lg

      Löschen
    4. Hallo, ich hoffe, dass ich vielleicht noch eine Antwort erhalte, auch wenn der Eintrag hier nicht mehr so ganz aktuell ist. Ich würde mich gerne an dem Poncho versuchen und wüsste gerne wie man die durchbrochenen Reihen häkelt, bzw. Ob dieses Häkelmuster noch eine andere Bezeichnung hat, da ich im Netz nichts finden kann. Herzlichen Dank für Ihre Antwort im Voraus! Liebe Grüße, Jule

      Löschen
    5. Hallo Jule,
      das Muster ist ganz einfach: man häkelt 2 Runden Stäbchen und dann eine Runde 1 Stb, 1 LM, 1 Stb übergehen usw. In der folgenden Runde wird dann um die LM wieder ein Stb gehäkelt.

      Um die Ponchoform zu bekommen habe ich vorne und hinten zugenommen, d.h. es muss eine ungerade Maschenanzahl sein, so dass man z.B. 70 Maschen hat und so 2x35 für Vorder- und Rückenteil. Dann häkelt man 17 Maschen, dann in die 18. 1 Stb, 3 LM, 1 Stb und dann wieder 17 Maschen. Das wäre dann das Vorderteil. Dann weiter in der Runde mit 17 Maschen und in die 18. Masche wieder die Zunahme, dann 17 Maschen.
      In den folgenden Runden immer um die LM wieder 1 Stb, 3 LM, 1 Stb. So wird der Poncho nach unten hin breiter bzw. weiter.
      Viel Erfolg!

      Löschen
    6. Sorry, hab nochmal nachgesehen, es sind 2 Stb, 3 LM, 2 Stb zum Zunehmen...!

      Löschen
    7. Vielen lieben Dank, habe nun begonnen und man kann schon eine Form erahnen. 😊

      Löschen
  4. DANKE meine Liebe!!!!!

    Hab mir gestern dein Buch bestellt :o) Kann es kaum erwarten *g*

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Stephanie.....hab gerade dein Buch bekommen.....das Wochenende ist gerettet!!!!!!!!!

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...freut mich! Viel Spaß damit!
      Liebe Grüße,
      stefanella

      Löschen