Häkeln - (m) eine Leidenschaft !!!


Eine Häkelnadel - gutes Garn in den schönsten Farben - ein bis zwei Stündchen Zeit - ein spannendes Hörbuch - Nachmittagssonne in der Sofaecke - eine Tasse Kaffee mit viel Zucker - den Kopf voller Ideen und ein sanftes Kribbeln in den Fingerspitzen - los geht´s........!

Wer wie ich gerne handarbeitet, der weiß, wovon ich spreche! Mußestunden im Lieblingssessel, Entspannung, Freude am Tun! Do-it-yourself ist wieder in! Die Sehnsucht nach dem Besonderen, dem Individuellen, die Begeisterung für Schönes und Mit-Liebe-Gemachtes treibt uns an und die Ergebnisse erfreuen umso mehr, da sie ganz nach unseren eigenen Vorstellungen und Wünschen kreiert werden können!
Das hab ich selbst gemacht - so was gibt es nur einmal!Meine Leidenschaft für Granny Squares hat Früchte getragen und herausgekommen sind sogar zwei Bücher! Eine umfangreiche Mustersammlung zum Ausprobieren, Kombinieren, Variieren - und natürlich hauptsächlich zum Spaß haben! Also: auf die Wolle - fertig - los......!

Sonntag, 22. Juni 2014

Spaziergang mit Suzette

Wenn es sich irgendwie ergibt, manchmal ganz unverhofft, dann schnüre ich mein Bündel und verkrümele mich für ein paar Stunden.
Dann zieht es mich hinaus in die Natur und ich genieße die Ruhe und die Stille und das Gefühl, nur für mich zu sein, niemanden beaufsichtigen oder bespaßen zu müssen und unendlich viel Zeit zu haben.
 
Besonders schön ist es natürlich, wenn die Sonne scheint und ein kleines Häkelprojekt in meiner Tasche nur darauf wartet, an einem idyllischen Ort ausgepackt zu werden.
 
So möchte ich euch heute mitnehmen auf einen Häkelspaziergang, der gut 3 Wochen zurückliegt. Meinen Spaziergang mit Suzette:
 
Achtung Bilderflut!
 
Wir haben hier in Hof das Glück, mitten in der Stadt einen wunderschönen verwunschenen Park zu haben.
Na ja, mitten in der Stadt stimmt nicht ganz, aber die Wege sind hier nicht weit.
Also sagen wir vielleicht besser, am Stadtrand gelegen.
Aber wunderschön stimmt auf jeden Fall.
2003 wurde unser Park am Theresienstein zum schönsten Park Deutschlands gewählt.
Ich weiß nicht, welche Kriterien für diese Wahl herangezogen wurden, sicher gibt es perfektere, größere, gartenarchitektonisch anspruchsvollere Parkanlagen.
Trotzdem ist dieser Park ein Kleinod. Nicht nur, weil ich viele schöne Momente aus meiner Kindheit und natürlich auch später damit verbinde.
Ich liebe seine Natürlichkeit, die wilde Schönheit der vielen idyllischen Plätze, die Ruhe, die Tatsache, dass er zu allen Jahreszeiten ein anderes Gesicht hat und man sich eigentlich nicht wie in einem Park, sondern eher wie "in der freien Wildbahn" vorkommt.
Wald, Wiesen, romantische Pfade.
Wer möchte, kann sich in seinen verschiedenen "Anlagen" verlieren oder ganz gezielt den Zoo, den Naturkundegarten, die alte Burgruine oder den Botanischen Garten besuchen.
 
Aber kommt doch einfach mit auf meinen Streifzug - meinen kleinen Urlaub vom Alltag-
einmal durchschnaufen und wieder um sich blicken, die Dinge auf sich wirken lassen, wie sie sind...
 
 
...an der ersten Weggabelung nehme ich den mittleren Weg, denn die meisten Besucher verteilen sich eher nach rechts oder links - in der Mitte spaziert man alleine...

 
...durch lichten Laubwald führt mich der Pfad, Sonnenflecken auf die Wiesen gemalt, überall summt und brummt es...

 
...ein hübsches Plätzchen - aber ich will noch weiter...

 
...hier wird die Natur nicht unbedingt in ihre Schranken gewiesen - der Storchenschnabel darf üppig wachsen und bezaubert mit violetter Pracht - eine Augenweide...

 
...neben den "großen" Wegen gibt es überall reizende Schleichwege und kleine Trampelpfade, den Charme der Waldlandschaft kann man hier besonders gut aufnehmen...

 
...die alten Steinbänke (die Geschichte des Parks reicht bis ins Jahr 1816 zurück) gefallen mir besonders gut - ein Stück Nostalgie - für mich romantische Seele ein Glücksmoment (übrigens wurde auf genau dieser Bank der Rosenkranz für mein zweites Buch fotografiert - allerdings Ende Oktober!)...

 
...auch hier kann man wunderbar die Seele baumeln lassen...
 
 
...und damit man zwischendurch nicht vergisst, dass man tatsächlich in einer Parkanlage ist, tauchen immer wieder kleine Springbrunnen, Tempel oder Statuen auf...

 
...einer meiner Lieblingsplätze: gleich hinter der Kastanienallee, die jedes Jahr im Herbst Schauplatz wilder Suchjagden wird,  schließt sich dieses traumhafte Fleckchen an! Hier habe ich den Poncho aus dem zweiten Buch fotografiert. Damals war der Boden mit buntem Herbstlaub bedeckt, die Luft roch würzig und es war schon etwas frisch. Deshalb mussten wir uns beim "Shooting" beeilen, der Poncho wurde nur schnell übergezogen - knips-knips - dann schnell die warme Jacke wieder an!

 
...mal ehrlich, wenn hier gleich ein Einhorn vorbeispaziert oder ein Hobbit um die Ecke flitzt - wen würde das wundern?

 
...vom Schatten unter den Bäumen führt mich mein Weg weiter hinaus auf die üppigen Sommerwiesen, die hier noch nicht gemäht sind - nur ein schmaler Pfad leitet den Spaziergänger zu weiteren Atemhol-Plätzen...


 
...keine Eile - keine Hast...

 
...dieser Sonnentag gehört nur mir...


 
...und dann habe ich mein Ziel erreicht: ein kleiner Hügel, Margeriten, die sich im leichten Sommerwind wiegen, strahlender Sonnenschein, weit und breit keine Menschenseele (wohlgemerkt hatte ich bis hierher gerade mal 3 Leutchen gesehen), der richtige Zeitpunkt auf ein Stelldichein mit Suzette...
 
 
...nein, das ist nicht Suzette (oder vielleicht doch?) - auf jeden Fall ein weiterer kleiner Erdenbewohner, der die Sonne und die Blumen genießt - wollte aber nicht mithäkeln - hatte was Besseres vor...

 
...und - nein - DAS - ist auch nicht Suzette, das ist (vielleicht habt ihr´s erkannt) Lilja - allerdings in einem anderen "Outfit" - Violett/Hellblau/Weiß - sie durfte auch mit und mit ihr habe ich mich sozusagen erst mal "warmgehäkelt" (was aus ihr geworden ist, das zeige ich euch ein anderes Mal)...

 
...so, jetzt geht´s aber los:
 
Herzlich Willkommen zu unserem Outdoor-Häkelkurs!
 
Heute zeige ich euch, wie ihr das Muster "Suzette" häkeln könnt.
 
Es ist recht einfach, wird in Runden gerade nach oben gehäkelt und man könnte es als ein typisches Fächermuster bezeichnen.
 
Begonnen wird mit einer Luftmaschen-Kette.
Je nach gewünschter Breite bzw. je nach gewünschtem Umfang schlagt ihr die entsprechende Anzahl an.
Gehäkelt habe ich mit Catania in Weiß, Nadel 2,5 mm.
 
Für das Täschchen "Suzette" benötigt  ihr 100 g Catania und ihr schlagt 108 LM an und schließt sie zur Runde.
 
(Nicht wundern, bei mir hier sind es weniger LM, aber zur Demo ist es egal, wichtig ist nur, dass die Anzahl dann insgesamt durch 9 teilbar ist, sonst geht es in der Runde nicht auf!)
 

 
Die LM-Kette mit einer Kettmasche zur Runde schließen, dann eine Runde fM häkeln (2 LM für die 1. fM, dann je 1 fM in jede LM, KM in die 2. A-LM).

 
So, ist diese 1. Runde beendet, dann beginnt ihr für die 2. Runde mit 4 LM.

 
Es folgt ein Stäbchen in die nächste fM der Vorrunde.

 
Dann 3 fM der Vorrd übergehen, in die 4.nächste fM 6 Stb häkeln (in ganzes Mgl einstechen).
Wieder 3 fM der Vorrd überspringen, dann 1 Stb in die nä fM der Vorr, 1 LM, 1 Stb in die nä fM der Vorrd.
Wieder 3 fM der Vorrd überspringen - ihr ahnt es schon - 6 Stb in die nä fM der Vorrd usw.

 
Ihr beendet diese Runde mit 6 Stb, dann 3 fM der Vorrd überspringen und 1 KM in die 3. A-LM häkeln - zack - Runde fertig.


Die nächste (also die 3.) Runde beginnt ZWISCHEN den beiden Stb der Vorrd, das bedeutet, ihr müsst noch eine KM um die LM dazwischen häkeln, dann geht es weiter. 
3 LM und 5 Stb um diese LM bzw. zwischen die beiden Stb häkeln.
 

 
Es folgt ein Stb in das 2. Stb der Stb-Gruppe der Vorrd, dann 1 LM und ein Stb in das 3. Stb dieser Gruppe.
Weiter geht es mit 6 Stb um die nächste LM zwischen den beiden einzelnen Stb der Vorrd, dann wieder wie oben beschrieben die Stb und die LM häkeln usw.

 
Diese Runde endet mit den beiden einzelnen Stb über der letzten Stb-Gruppe der Vorrd, dann 1 KM in die 3. A-LM.
Beginn der nächsten (geraden) Runde ist "im" 2. Stb der Stb-Gruppe der Vorrd, d.h. ihr müsst noch eine KM in das nä Stb häkeln, dann 4 LM (= 1. Stb und die Zwischen-LM), 1 Stb in das 3. Stb der Stb-Gruppe der Vorrd, dann wieder 6 Stb um die LM zwischen den einzelnen Stb der Vorrd usw.
 
Das Prinzip der geraden bzw. ungeraden Runden wiederholt sich immer wieder, euer Rundenanfang rutscht dabei immer weiter nach links.
 
Okay, das könnt ihr jetzt also, das wäre auch schon die ganze Kunst.
Dann macht mal....
 
Wer die Tasche 1:1 nachhäkeln möchte, der häkelt bitte jetzt insgesamt 19 Runden Fächermuster( die Runde fM nicht mitgezählt - na gut, dann sind es INSGESAMT 20 Runden).
 
...ich verschnaufe inzwischen ein bisschen und genieße die Ruhe und den schönen Tag...

 
...ein seltener Moment - hier stört mich keiner - nur zwei weitere Spaziergänger werfen mir fragende Blicke zu und wundern sich wahrscheinlich, was ich denn hier so zu häkeln habe...
 
Tja - ätsch - ausgetrickst - na ja - nicht wirklich - ich habe nämlich NICHT die Tasche als Endprodukt im Kopf gehabt und deshalb...
 
 
...lasse ich euch ab hier alleine weitermachen, denn - bei mir geht es nicht gerade hoch weiter...

 
 

 
...sondern es wird immer enger! Na so was! Aber es war gewollt!
 
Das hier ist  (erkannt?) ein Babymützchen geworden!
 
Denn - ich werde.... :-)...
(nö,nö - drei reichen mir ;-)
 
TANTE !!!!!
 
Da ich weiß, dass die zukünftigen Eltern hier ab und zu vorbeischauen, darf ich ihnen sagen:
wir freuen uns alle soooo sehr und in dieses kleine Mützchen habe ich schon mal gaaaanz viel Liebe und gaaanz viel Sonnenschein eingehäkelt!
Immer, wenn meine kleine Nichte das Mützchen trägt , dann trägt sie ein Stückchen Sommer-Häkel-Glück - das entstanden ist in dem Bewusstsein, dass die Welt groß ist, wir klein sind und doch alles ein wunderbares Ganzes ist!
 
(Wehe ihr setzt es ihr nicht auf !!!! - hoffe es passt überhaupt!?)


 
Große Gefühle - schöne Momente!
 
Dann will ich mal weiter - denn die Zeit bleibt (leider) trotzdem nicht stehen...
 


 
Ich glaube, an diesen verwunschenen Ort verschlägt es nur wenige. Er liegt am äußeren Zipfel und etwas abseits vom Hauptweg.
Es macht mir immer wieder Freude, meine Lieblingsplätze abzuklappern und je nach Lust und Laune hier oder dort zu verweilen.
Einen kleinen Augenblick halte ich auch hier inne...
 

 
...dann schlendere ich weiter, das Wetter hält - hach, schön...

 
...so kann ich den Aufstieg zur Burgruine wagen. Sie ist künstlich angelegt - nix altes Gemäuer. So verlassen und weltvergessen ist es hier aber nicht immer. Jedes Jahr am ersten Maiwochenende tummeln sich Ritter, Burgmaiden, fahrende Händler und allerhand lustiges Volk hier oben. Dann ist die Wiese voller Stimmengewirr, mittelalterlicher Musik und Gesang, das Klirren von Schwertern ist zu hören, überall duftet es nach Köstlichkeiten und Gewandete und Normal-Sterbliche stürzen sich ins "Mittelalter".
Ein Spaß!
Und ratet mal, wer da auch meist rumstiefelt...
 
An jenem Tag war es jedoch nur schwer vorstellbar, dass an diesem Ort ein solcher Szenenwechsel stattfinden kann. Idylle - Stille. Und ich - ganz allein...
 
(Wo bleibt denn nun dieser Ritter auf dem weißen Pferd und so...? Hab mal vorsichtshalber ein bisschen getrödelt - aber er kam nicht! Na gut, dann eben nicht...)

 
Auf dem Rückweg habe ich einen der etwas belebteren Wege genommen. Hier kann ich euch die schönen alten Originalschilder zeigen, die auf die Sehenswürdigkeiten hinweisen.

 
Noch ein Lieblingsplatz: unsere Picknickwiese. Hier durfte das Landhauskissen aus dem zweiten Buch mit Äpfeln, Weinkiste und Herbstlaub posieren.

 
...vielleicht hätte ich lieber hier auf den Prinzen/Ritter warten sollen? Oder ich geh noch mal zum Teich zurück und küsse alle Frösche, die ich erhaschen kann? Vorhin gab es ein richtiges Quak-Konzert, aber ich fürchte, das klappt auch nur im Märchen...
Wobei man sich hier im Park auch zeitweise wie Rotkäppchen vorkommt...
 

 
So, nachdem ich dem Wolf auch nicht begegnet bin und selber jetzt tierischen Hunger habe, werde ich im Biergarten am Theresienstein (das ist dieses tolle Jugendstil-Gebäude) ein Schnitzel mit Pommes reinhauen. Das rundet diesen perfekten Nachmittag erst so richtig ab!
 
Dann macht´s mal gut und häkelt schön weiter.
Ich verputze mein Schnitzel und genieße den Ausblick auf die Stadt!
 
Bis bald....
Gönnt euch was...
Und wenn es "nur" ein ruhiger Nachmittag ist...
Balsam für die Seele....;-)

 
 
*********************************************
 
Falls ihr mit euren 19 (bzw. 20) Runden jetzt durch seid und euch fragt, wie es weiter geht mit "Suzette":
 
 
In der 21.  - 28. Runde häkelt ihr fM.
Dafür je 1 fM in jedes Stb der Stb-Gruppe der 20. Rd, dann 2 fM um die LM zwischen den Einzelstäbchen.
Dann müsstet ihr auf 96 fM kommen. In den folgenden Runden (also 22. - 28.) dann je 95 fM und am Anfang die 2 A-LM häkeln.
 
Für die Griffe oder Henkel schlagt ihr 45 LM an und häkelt 6 Reihen fM.
Das natürlich 2x häkeln.
Den unteren Rand der Tasche von der linken Seite aus zusammennähen.
Die Henkel jeweils auf gleicher Höhe gegenüber am oberen Rand annähen.
 
Für die Blümchen habe ich aus Catania fine (Nadel 2,0mm) drei einfache fünfblättrige Blüten (Anleitung siehe rechts in der Spalte oder im Menü oben) gehäkelt und auf zwei je ein Perlchen, auf eine eine Satinschleife aufgenäht.
Die drei Blümchen habe ich vorne oben auf den Rand genäht.
 
So, ich hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen und Häkeln.
 
ÜBRIGENS:
Für alle, die hier unten noch da sind und eventuell noch Interesse hätten an dem Do-it-Yourself-Suzette-Paket ( 100g Catania weiß, drei bereits fertig gehäkelte und verzierte Blümchen und eine schriftliche Anleitung für die Tasche), der hätte HIER UND JETZT noch einmal die Chance!!!!
 
Leider hat sich die Gewinnerin nicht gemeldet.
Wer das Paket haben möchte, der schreibt mir einen Kommentar, die Erste (oder der Erste?) gewinnt!!!

Nachtrag 19:33 Uhr:
Schwupps und weg!
Herzlichen Glückwunsch, Mella!
Melanie aus Thüringen hat sich um 18:35 das Paket gesichert! Liebe Mella, bitte schreibe mir per Kommentar deine Adresse (wird nicht veröffentlicht), dann schicke ich Suzette-to-do zu dir!
 
************************
 
Herzlichst,
eure stefanella

Kommentare:

  1. Hallo, ich finde die Tasche wunderschön und würde mich wahnsinnig über das Paket freuen. Viele liebe Grüße, Melanie aus Thüringen

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin noch da ;-)

    Tollen Tag hast du da verlebt!
    LG Angela

    AntwortenLöschen
  3. Ooooh welch wunderbares Plätzchen! Da lässt es sich ausspannen und in sich versinken! Das Mützchen ist bezaubernd und ich gratuliere dir herzlich! Nun versuche ich mein Glück, vielleicht gewinne ich doch das Päckchen noch?!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke nochmal für deine wundervolle Anleitung! Ich hab die Tasche in Blau gehäkelt!
      http://peziperli.blogspot.co.at/2014/08/hakle-doch-mal.html
      LG Petra

      Löschen
  4. Hallo liebe Stefanelle,
    ein zauberhafter Spaiergang durch den Park und fleißig warst Du auch dabei.
    Jetzt ganz schnell, falls ich die Erste bin, würde ich mich über das Paket freuen.
    Ganz ♥liche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Stefanelle,

    sehnsüchtig habe ich die Anleitung für deine Suzette erwartet und jetzt noch gleich so tolle Bilder und Worte dazu bekommen, einfach herrlich und ein Spaziergang für die Seele.

    Vielen Dank dafür.

    Liebe Grüße Meta

    AntwortenLöschen
  6. Entzückende Geschichte und so ein schönes Täschchen, na vielleicht mach ich es ja auch nach. Danke schon einmal fürs Muster
    ✿✿✿ von Ariane

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Stefanella,
    was für ein wunderbarer Spaziergang!
    Und Suzette ist ganz toll geworden, ebenso das Babymützchen.
    Die Eltern werden sich sicherlich freuen.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. Ach menno... ich hätte mich auch über das Paket gefreut. Naja vielleicht klappt es ja beim nächsten mal. Wirklich einen tollen Park habt ihr da! Wenn ich nicht den Schwarzwald direkt vor der Tür hätte, könnte ich glatt neidisch werden ;)
    Sonnige Grüße!
    LadyD.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Stefanella!
    Was für ein traumschöner Platz! Da können auch nur solch zauberhafte Dinge entstehen! Da werden die werdenden Eltern bestimmt nicht zögern und das Mützchen bestimmt gerne anziehen, also Deiner Nichte natürlich! ;-)
    Herzlichen Glückwunsch an die Gewinnerin, irgendwie war mir gestern gar nicht nach Internet, zu schade aber auch. Aber ich habe morgen eine Zugfahrt vor mir. Jetzt schwanke ich doch ernsthaft zwischen Blütenkissen anfangen oder doch lieber Suzette??? Wir dürfen gespannt sein, ich werd's später auf meinem Blog verraten!
    Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung, Deine ansteckend gute Laune, Deine Kreativität, Deine tollen Fotos und überhaupt....
    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  10. Danke für den wunderschöneen Spaziergang. Die Tasche ist ein Traum.....
    Wie gut, dass ich bald Ferien hab. Ich muss noch Garnnachschub besorgen, dann gehts los....
    alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen und Hallo, schade, ich bin mal wieder zu spät. Die Tasche ist einfach super schön!!! Aber ich mache mich dann halt mal selber ans Werk. Sag mal, ist es nötig, dass ich ein Futter einnähe, damit sie nicht ausleiert? Oder geht es auch so, nur gehäkelt...? Ich habe schon von einigen gelesen, dass Baumwolle ausleiert. Mh. Auf jeden Fall sind Deine Sachen einfach nur toll und wunderschön anzuschauen :) VG Andrea aus Hofheim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man gut im Nähen ist, dann würde ich ein Futter empfehlen! Kommt auch drauf an, was man in die Tasche reintun möchte. Kleinere Sachen, wie Stifte oder auch Häkelnadel könnten durch die Löcher rutschen, da wäre eine Art Innentasche auch sinnvoll. Benutzt man die Tasche für schwerere oder voluminöse Sachen, dann könnte sie auf jeden Fall ausleiern, je lockerer man häkelt, desto schneller. Da ich nicht so fix mit der Nähmaschine bin habe ich mir das Futter gespart. Ein einfacher weißer Baumwollstoff würde sicher passen, oder man lässt etwas Farbe "durchschimmern" - ganz nach Geschmack!
      lg stefanella

      Löschen
  12. Sg Frau Thies,
    Ich habe jetzt alle Modelle Ihrer 2 Bücher nachgehäkelt, jetzt frag ich mich ob sie ein drittes herausgebe, oder kennen Sie ein englisches Buch welches auch so umfangreich, und mit Bild, Anleitung und Häkelschrift versehen ist?
    lg Silvia

    AntwortenLöschen
  13. Vielen Dank für den wunderbaren Spaziergang und die Anleitung für dieses schöne Häkelmuster.
    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Stefanella!
    Lieben Dank für den Spaziergang an Deiner Seite.... wunderbar erholsam!
    Liebe Grüße aus Hamburg
    Ferrika

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Stefanella,
    die Tasche ist schon fertig, dank deiner tollen Anleitung!
    Ich weiss schon wozu ich sie nutze!
    dort schlummert jetzt immer der Roman den ich gerade lese!
    Liebe Grüsse aus Bottrop
    sabine

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Stefanella,

    bin das erste Mal auf Deinem Blog und begeistere mich sehr für Deine Häkelprojekte. Da bekomme ich richtig Lust, vieles davon nachzuhäkeln. Die Suzette gefällt mir sehr gut!

    Es muss ein schöner Tag und Ausflug gewesen sein!

    Deine Bücher werde ich wohl kaufen "müssen" ;-)

    Weiter so!

    Beste Wünsche für Deine Zukunft

    Karin

    AntwortenLöschen
  17. Wow! Ich verstehe sehr gut, warum dieser Park zum schönsten Deutschlands erwählt wurde. Absolut unglaublich und traumhaft, da würde ich auch sehr gerne spazieren gehen. Definitiv Inbegriff meiner Lieblingsnaturplätze: wilde Wiesen mit wunderschönen Bäumen. :)

    AntwortenLöschen
  18. Tolle Tasche und schöne Bilder!

    Wärs möglich zu erfahren, wie die Mütze fertig zu häkeln ist?! Möchte beides für mein Patenkind häkeln.

    Vielen Dank und liebe Grüße aus Karlsruhe, Alexa

    AntwortenLöschen
  19. Guten morgen, ich wollte mal fragen, ob Sie meine Adressdaten bekommen haben? Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, habe ich! Das Päckchen müsste schon angekommen sein...?!
      lg stefanella

      Löschen
  20. Hallo
    Ich würde gerne das Mützchen für meine Freundin häkeln sie erwartet nämlich Zwillinge.
    Meine Frage wie werde ich denn oben enger??
    Danke für deine tollen Anleitungen
    Liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  21. Hallo liebe stefanella, kannst du mir vielleicht bitte sagen wie groß die Tasche wird? Ich habe gerade angefangen und die wird recht Mini...... würde gerne mal den Vergleich wissen. Klar könnte ich jetzt einfach mehr Maschen nehmen oder eine größere nadel.... aber ich tät es gerne wissen. Lg Andrea

    AntwortenLöschen
  22. Erika Laufenberg21. August 2014 um 03:11

    Ich finde die Tasche einfach wunderschön. Sie sieht geradezu edel aus. Nur leider bin ich ein absoluter Anfänger und befürchte das ich es nicht schaffe. Aber ich möchte auf keinen Fall versäumen mich für diese tolle Seite zu bedanken. Deine Art zu schreiben, die schönen Fotos, einfach alles lässt nachempfinden wie viel Spaß und Freude es Dir macht. Nochmals ganz, ganz lieben Dank

    AntwortenLöschen
  23. Erika Laufenberg21. August 2014 um 03:14

    Ich finde die Tasche einfach wunderschön. Sie sieht geradezu edel aus. Nur leider bin ich ein absoluter Anfänger und befürchte das ich es nicht schaffe. Aber ich möchte auf keinen Fall versäumen mich für diese tolle Seite zu bedanken. Deine Art zu schreiben, die schönen Fotos, einfach alles lässt nachempfinden wie viel Spaß und Freude es Dir macht. Nochmals ganz, ganz lieben Dank

    AntwortenLöschen
  24. Vielen Dank für die tolle Anleitung! Ich hätte aber noch eine Frage. Sind die angegebenen 108 Maschen mit oder ohne Kettmasche am Ende der Runde zum Schließen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Kettmasche. Wenn man die Runde schließt, dann sticht man ja in die 1. Luftmasche wieder ein, d.h. die 1. und die KM fallen zusammen, das ergibt dann wieder 108.

      Löschen