Häkeln - (m) eine Leidenschaft !!!


Eine Häkelnadel - gutes Garn in den schönsten Farben - ein bis zwei Stündchen Zeit - ein spannendes Hörbuch - Nachmittagssonne in der Sofaecke - eine Tasse Kaffee mit viel Zucker - den Kopf voller Ideen und ein sanftes Kribbeln in den Fingerspitzen - los geht´s........!

Wer wie ich gerne handarbeitet, der weiß, wovon ich spreche! Mußestunden im Lieblingssessel, Entspannung, Freude am Tun! Do-it-yourself ist wieder in! Die Sehnsucht nach dem Besonderen, dem Individuellen, die Begeisterung für Schönes und Mit-Liebe-Gemachtes treibt uns an und die Ergebnisse erfreuen umso mehr, da sie ganz nach unseren eigenen Vorstellungen und Wünschen kreiert werden können!
Das hab ich selbst gemacht - so was gibt es nur einmal!Meine Leidenschaft für Granny Squares hat Früchte getragen und herausgekommen sind sogar zwei Bücher! Eine umfangreiche Mustersammlung zum Ausprobieren, Kombinieren, Variieren - und natürlich hauptsächlich zum Spaß haben! Also: auf die Wolle - fertig - los......!

Montag, 4. Februar 2013

Eure Wahl: Hippie-Style Granny-Square Kissen

Yippiee - ein neues Granny Square Kissen!!!

Nach all den größeren und kleineren Projekten hatte ich wieder einmal Lust auf ein schönes Mix-and-Match-Kissen.

9 verschiedene Muster in fröhlicher Gemeinschaft bzw. auch mehr oder weniger.

Deshalb habe ich Euch die Wahl gelassen, was für ein Kissen es sein sollte!
Größe und Farbe - as you like it!

Also habe ich zwei Umfragen geschaltet und beobachtet, wie sich die Meinungen entwickeln.

Von der Größe her hätte es auch klein (25x25cm) oder rechteckig sein dürfen. Für das Mini-Kissen konnte sich niemand begeistern, auch das rechteckige Kissen sollte es nicht sein.

So ist klar: 40 x 40 cm, die klassische Sofa-Kuschel-Knuddel-Kissen-Größe wird es werden. Für die 50 x 50 cm hat es nicht gereicht, aber ich denke, ein reinweißes Kissen in dieser Größe wird es demnächst auch noch geben!

FARBE ???
Ich hatte natürlich das Weiß im Angebot, auch eine Variante in Rosa-Orange (die mir immer noch im Kopf herumspukt) und noch eine tolle Kombination, die sicher auch früher oder später ausprobiert wird: sehr edel und elegant: Mocca-Eisblau!

Tja und dann hatte ich noch, ganz spontan, ohne zu glauben, dass er das Rennen machen würde, einen vierten Farbvorschlag geschaltet: Hippie-Style!

Darunter kann man sich vielleicht nicht viel vorstellen, bzw. die Bandbreite von "bunt" ist ja enorm! Da ich aber bereits ein ähnliches Kissen gehäkelt habe und es großen Anklang fand, werde ich die Farben ähnlich wählen.
Zu jenem Kissen fiel mir nämlich spontan der Ausdruck: "Hippie-Style" ein.
(Zu sehen ist es auf dieser Seite ganz unten links auf dem Bild zum Zeitungsartikel). Leider ist es inzwischen verschenkt, deshalb kann ich es hier nicht mehr zeigen. Na ja, häkel ich eben ein neues!

So, nun zum Ablauf:

zunächst habe ich mir die Farben zusammengesucht. Wühl!
Oh - ich liebe Farben! Ein bunter Wollkorb oder ein prall gefülltes Wolleregal im Laden erfüllt mein Herz immer mit Freude! glück-glück-glück (mein Glückshormonspiegel ist für die Woche bestimmt am Limit!)

 
Rosa-Orange muss trotzdem sein!
 
Die Farben von li: Mandarine, Fresie, Cyclam, Rosa, Orchidee, Kamelie.
 
Aber um richtig schön hippie zu werden, muss da natürlich noch was dazu.
 

Etwas Lila und Blau - hell bis dunkel.
Regatta, Wolke, Pool, Violett, Hyazinth, Aubergine.
 
Das gibt zusammen eine ansprechende Mischung, finde ich.
 
 
Schön hippie-yippie-bunt!
 
Die Rückseite des Kissens wollte ich in Stäbchenreihen häkeln. Das geht am einfachsten und bietet auch viel Raum für Farbspielereien.
Um die Wirkung der Farben miteinander schon einmal auszuprobieren, habe ich mit der Rückseite begonnen.
 
 
Ich habe jeweils 2 Reihen in derselben Farbe gehäkelt. Kombiniert frei Schnauze.
 
Im Prinzip arbeite ich genau nach der Anleitung für das Kissen im Buch (Seite 58). Nur die Muster für die Vorderseite werde ich anders wählen und natürlich bunt häkeln.
Es sollen sich wieder plastische und flache Muster abwechseln. Da die Wirkung der Farben relativ "unruhig" ist, wäre es auch möglich, sich auf ein plastisches Muster in der Mitte zu beschränken, mal sehen, wie ich es gestalte.
 
 
Auf jeden Fall habe ich schon während des Häkelns der Rückseite Änderungen vorgenommen: das dunkle Lila gefällt mir mit den anderen Farben nicht, es ist einfach zu dominant. Auf dem Ausschnitt auf dem Bild oben sieht man, wie die helleren Farben zusammen harmonieren.
 
 Okay, auf der Rückseite dürfen die beiden Reihen jetzt bleiben, auf die Vorderseite kommt das dunkle Lila (Aubergine) nicht. Ausserdem ist diese Farbe wohl zur Zeit sowieso nicht mehr lieferbar, da Schachenmayr es aus der "Catania"-Farbkarte genommen hat, schade, schade.
(Falls jemand das Kissen also 1:1 nachhäkeln möchte, ist es ohnehin besser, ich verwende die Farbe nicht).
 
Dafür durften Hellblau und Flieder mit ins Team, Regatta ist rausgeflogen! Kamelie wurde durch Koralle ersetzt.
 
So, dann mal weiter im Text! Jetzt werde ich mir ein paar hübsche Muster aus meinem Buch zusammen suchen und verschiedene Farbkombis durchspielen.
Bin schon gespannt, wie Ihr meine Farbwahl überhaupt findet.
Hippie - or not?
 
Schöne bunte Woche, liebe Grüße, stefanella
 
______________________________________________
 
PS: Das Wühlen in der Wolle hat mich gleich auf noch ein Projekt gebracht. Mittelgroß, für den Sommer, für den Eigengebrauch (nur für mich!), schön farbig. Blumig. Pinkig. Freu mich schon!
Musste gleich mal rumprobieren:
 
 
 
Tja, 25 dieser bezaubernden Blümchen brauche ich insgesamt. Da muss ich wohl noch...
 
 
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Da bin ich ja jetzt schon gespannt! Habe auch heute erst deine süßen Minikissen entdeckt, habe ich mir mal gleich vorgenommen. Das würde sicher gut zu meinen Bärchen passen!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Du hast recht: Aubergine ist zwar an sich eine tolle Farbe, aber in deiner Komposition fällt sie zu sehr auf.

    Bis jetzt finde ich das Kissen schon sehr hippy!

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen