Häkeln - (m) eine Leidenschaft !!!


Eine Häkelnadel - gutes Garn in den schönsten Farben - ein bis zwei Stündchen Zeit - ein spannendes Hörbuch - Nachmittagssonne in der Sofaecke - eine Tasse Kaffee mit viel Zucker - den Kopf voller Ideen und ein sanftes Kribbeln in den Fingerspitzen - los geht´s........!

Wer wie ich gerne handarbeitet, der weiß, wovon ich spreche! Mußestunden im Lieblingssessel, Entspannung, Freude am Tun! Do-it-yourself ist wieder in! Die Sehnsucht nach dem Besonderen, dem Individuellen, die Begeisterung für Schönes und Mit-Liebe-Gemachtes treibt uns an und die Ergebnisse erfreuen umso mehr, da sie ganz nach unseren eigenen Vorstellungen und Wünschen kreiert werden können!
Das hab ich selbst gemacht - so was gibt es nur einmal!Meine Leidenschaft für Granny Squares hat Früchte getragen und herausgekommen sind sogar zwei Bücher! Eine umfangreiche Mustersammlung zum Ausprobieren, Kombinieren, Variieren - und natürlich hauptsächlich zum Spaß haben! Also: auf die Wolle - fertig - los......!

Sonntag, 29. März 2015

stefanella´s Gypsy-CAL XI: Aufgerüscht

Heute bin ich später dran mit meinem Gypsy-Post, aber ich hatte die Umrandung noch nicht ganz fertig!
Zwischenzeitlich ging mir noch die Wolle aus, da musste ich etwas umdenken und meine ursprüngliche Farbfolge verändern.
 
 
Aber jetzt bin ich fertig und das Gypsy-Hockerkissen ist aufgerüscht worden!
 

 
An die weiße Umrandung aus festen Maschen wurden nochmals 12 Runden angehäkelt. Das hat sich dann doch noch ganz schön hingezogen und ich habe gehäkelt, so schnell ich konnte (meine Fingerkuppen rauchen jetzt noch ;-).
 
 
Außerdem war es heute bei dem Mistwetter hier so kalt, dass ich mich in meine Cosy-Stripe-Blanket (war zum Glück gerade mal abkömmlich!) einmummeln musste, damit meine Hände wieder warm wurden. Mit gefrorenen Fingern dauert das Häkeln noch länger!
 
 
 
Farblich habe ich versucht, wieder eine bunte Mischung als Abschluss hinzukriegen.
 
 
Zunächst 2 Rd fM (eine "Hin-" und eine "Rückrunde" wie im Beitrag CAL X für die weiße Umrandung schon beschrieben) in Weinrot.
 
Dann je eine Rd Stäbchen in Flieder und Sonne.
 
Es folgte eine Rd (1 fM, 1 LM, 1 M übergehen, 1 fM...) in Freesie.
 
Dann 2 Runden in Wolke: zunächst immer 2 Stb um die LM der Vorrd, in der Folgerunde je 2 Stb zwischen die Stb-Gruppen der Vorrd.
 
Als Abschluss habe ich dann die Spitzenborte mit Mäusezähnchen aus meinem 2. Buch ("Häkeln nicht nur im Quadrat" / Seite 93) gehäkelt.
 
 
Davon die Rd 3+4 in Anis, Rd 5 in Pfau und Rd 6+7 in Jade.
 
So hat mein kunterbuntes farbenfrohes Kissen einen würdigen "Rand" erhalten, der auch schön fällt.
 
 
Nun muss ich das Ganze noch ein wenig dämpfen und dann um das Kissen zurren.
 
 
Der Hocker ist noch im Schuppen vergraben, den muss ich aus seinem Winterschlaf erwecken und ihn dann gleich mit dem neuen Kissen schmücken.
Bin schon gespannt, wie es aussieht.
 
Heute leider Land-unter auf dem Balkon! Es stürmt und schüttet! Kein Foto-Wetter, deshalb nur Drinnen-Fotos für den groben Überblick.
Vom fertigen Kissen auf Hocker gibt es dann "richtige" Bildchen, wenn die Sonne wieder lacht.
 
Euch einen schönen Rest-Sonntag!
 
Wir starten hier ja morgen in die Osterferien!
Da müssen noch einige Vorbereitungen getroffen werden - die Nadel glüht....!
 
Alles Liebe,
stefanella

Kommentare:

  1. Was hast Du immer für tolles Garn. So schöne Farben ! Draußen fotografieren klappte bei uns heute auch nicht, weil Sturm und Regen.
    Ich wünsche Dir schöne Ferien und frohe Ostern !
    Liebe Grüße
    Käthe

    AntwortenLöschen
  2. Hello, I love your crochet, it is beauty, I love this colors, I follow your blog, I have a blog about crochet with free patterns and free crochet diagrams, visit me , hugs from Brazil.
    Visite meu blog - Tita Carré - Crochet

    AntwortenLöschen
  3. Das ist jetzt mal ein richtig tolles Frühlingskissen, da bekommt man doch gleich bessere Laune. Toll gemacht.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön ist Dein kunterbuntes Kissen und mir gefällt die Spitzenborte sehr gut *schwärm*

    liebe Drosselgartengrüße schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
  5. Wie machst du eigentlich die spitzenborte in der ecke?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da die Maschenzahl nicht genau aufgeht für die Spitzenborte, habe ich einfach weitergehäkelt, so als ob es "gerade" wäre, da ich ohnehin keine Zunahmen gemacht habe, denn die Borte soll ja glatt runterhängen und wellt sich ohnehin. Ich habe also in der Ecke keine besondere Ecklösung gemacht.
      lg stefanella

      Löschen