Häkeln - (m) eine Leidenschaft !!!


Eine Häkelnadel - gutes Garn in den schönsten Farben - ein bis zwei Stündchen Zeit - ein spannendes Hörbuch - Nachmittagssonne in der Sofaecke - eine Tasse Kaffee mit viel Zucker - den Kopf voller Ideen und ein sanftes Kribbeln in den Fingerspitzen - los geht´s........!

Wer wie ich gerne handarbeitet, der weiß, wovon ich spreche! Mußestunden im Lieblingssessel, Entspannung, Freude am Tun! Do-it-yourself ist wieder in! Die Sehnsucht nach dem Besonderen, dem Individuellen, die Begeisterung für Schönes und Mit-Liebe-Gemachtes treibt uns an und die Ergebnisse erfreuen umso mehr, da sie ganz nach unseren eigenen Vorstellungen und Wünschen kreiert werden können!
Das hab ich selbst gemacht - so was gibt es nur einmal!Meine Leidenschaft für Granny Squares hat Früchte getragen und herausgekommen sind sogar zwei Bücher! Eine umfangreiche Mustersammlung zum Ausprobieren, Kombinieren, Variieren - und natürlich hauptsächlich zum Spaß haben! Also: auf die Wolle - fertig - los......!

Dienstag, 24. März 2015

Umhäkelte Ostereier 2015

Warum nicht Altbewährtes hervorkramen, wenn die Zeit drängt?
 
 
So geschehen vor 3 Wochen, als ich für die österliche Dekoration der Berliner noch schnell ein paar Plastikeier umhäkeln wollte.
 
Vor zwei Jahren habe ich drei verschiedene "Designs" entwickelt und dieses Jahr diejenige, die am schnellsten geht, wiederbelebt.
 
 
Man umhäkelt fertig gekaufte (weiße) Plastikeier mit Baumwollgarn in Stäbchen und halben Stäbchen. Das geht relativ fix und ist schön blickdicht (das naturfarbene Ei oben rechts im Bild).
 
Die Eier, die 2013 dann meinen Osterstrauß zierten und dieses Jahr wieder zum Einsatz kommen, halten sich farblich eher dezent im Hintergrund. Verwendet hatte ich Catania in den Farben Natur und Bast, aufgehübscht mit kleinen Blümchen, Holzknöpfen und farblich passenden Schleifen.
 

 
Dieses Jahr ist es mir auch gelungen (da rechtzeitig dran!) Palmkätzchenzweige zu ergattern. Daran sehen die Natur-Eier besonders schön aus.
 

 
Für den Koffermarkt hatte ich Rosa und Pink verhäkelt.
 
 
Gemütlich mit allen Utensilien am Küchentisch niedergelassen, ein paar Süßigkeiten als Belohnung vorab und Motivationsgehilfen vom Fach.
 
 
 
Bestickt mit kleinen weißen Blümchen (meine einfache fünfblättrige Blüte gehäkelt mit Filethäkelgarn Stärke 20 und einer Nadel 0,75 - fummel!) und mit einer schmalen Satinschleife verziert machen sich die Ostereier 2015 auch sehr hübsch.
 
 


 

Angeblich sollen dieses Jahr aber Glaseier der absolute Renner sein - na ja - gekauft hat meine Häkel-Eier jedenfalls keiner in Berlin.
 
 
Vielleicht noch zu früh? Oder wollen doch alle den Glas-Trend? Keine Ahnung?
Wandern sie eben ins Lädchen.
 
Die Anleitung für die umhäkelten Eier hatte ich aus Platzmangel aus meinen Seiten herausgenommen, aber gleich hier unten bekommt ihr sie für das Stäbchen-Ei. Vielleicht entstehen ja noch ein paar Oster-Schmuckstücke!
 
Eine schöne Woche noch und frohe Ostervorbereitungen!
 
stefanella
 
********************************
Dichtes Stäbchenmuster
 
Material:
Plastikeier in Weiß
Catania Farbe Bast
Nadel 2,5 mm
 
Begonnen wird mit einem Fadenring.
 1. Runde: iFR: 3 LM, 19 Stb, KM in 3. Anfangs-LM.
 2. Runde: 3 LM, 1 Stb in gleichen Einstich (3. A-LM der Vorrd). Weiter je 2 Stb in jedes Stb arbeiten. KM zu 3. A-LM.
 
3. Runde: 2 LM, weiter je 1 hStb in jedes Stb der Vorrd arbeiten.KM zu 2. A-LM.
4. Runde: 2 LM, weiter je 1 hStb in jedes hStb der Vorrd aber dabei jedes 4. + 5. hStb zusammen abmaschen (Achtung: die beiden A-LM zählen bereits als ein hStb). KM zu 2. A-LM.
 5. Runde: 3 LM, weiter je ein Stb in jedes hStb der Vorrd. KM zu 3. A-LM.
 Das Anfangs-Fadenende innen vernähen, aber das Loch so groß lassen, dass der Plastikaufhänger des Eis durchpasst, jetzt das Plastikei in die Häkelhülle schieben (der Anfangsring ist oben, den Plastik-Aufhänger durch das Loch gucken lassen, Faden zum Aufhängen auch durch das Loch nach außen ziehen).
 Weitergehäkelt wird um das Ei herum!
Das ist etwas fummelig, funktioniert aber.


 
 6. Runde: 3 LM, weiter je 1 Stb in jedes Stb der Vorrd, dabei aber jedes 3. + 4. Stb zusammen abmaschen (die 3 A-LM zählen bereits als 1. Stb!). KM zu 3. A-LM.
 7. Runde: wie 6. Rd
 8. Runde: 2 LM, weiter je 1 hStb in jedes Stb der Vorrd arbeiten, KM zu 2. A-LM.
9. Runde: 2 LM, weiter je 1 hStb in jedes hStb der Vorrd, dabei jedes 2. + 3. hStb zusammen abmaschen (A-LM zählen als 1. hStb!). KM zu 2. A-LM.
10. Runde: hStb in jedes hStb der Vorrd arbeiten, dabei immer 2 hStb zusammen abmaschen, am Anfang 2 LM und das 1. hStb gleich zusammen abmaschen. KM. Faden durchziehen und abschneiden.
Den Endfaden mithilfe einer stumpfen Nadel durch die Abmaschglieder der letzten Runde führen und so das untere Ende zusammenziehen. Faden vernähen.
 
Verzieren je nach Geschmack z.B, mit Satinschleifen oder kleinen Häkelblümchen (z.B. kleine fünfblättrige Blüte aus Filethäkelgarn.)
 
Viel Erfolg!
 

 
 

Kommentare:

  1. Hej,
    Da sitz ich und überlege was ich mit den ollen plastikeiern machen kann...BINGO
    DANKE für den Tipp
    alles liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    das sieht immer alles so schön aus hier!
    Eier umhäkeln werde ich auch mal ausprobieren - Danke für die bereitgestellte Anleitung.
    Die Wünsche und Kaufgelüste von Kunden kann man leider nicht vorhersehen...
    Viele liebe Grüße von Katrin N.aus Neukirchen

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen wundervoll aus! :-)
    Danke für's Zeigen und alles Liebe!

    AntwortenLöschen