Häkeln - (m) eine Leidenschaft !!!


Eine Häkelnadel - gutes Garn in den schönsten Farben - ein bis zwei Stündchen Zeit - ein spannendes Hörbuch - Nachmittagssonne in der Sofaecke - eine Tasse Kaffee mit viel Zucker - den Kopf voller Ideen und ein sanftes Kribbeln in den Fingerspitzen - los geht´s........!

Wer wie ich gerne handarbeitet, der weiß, wovon ich spreche! Mußestunden im Lieblingssessel, Entspannung, Freude am Tun! Do-it-yourself ist wieder in! Die Sehnsucht nach dem Besonderen, dem Individuellen, die Begeisterung für Schönes und Mit-Liebe-Gemachtes treibt uns an und die Ergebnisse erfreuen umso mehr, da sie ganz nach unseren eigenen Vorstellungen und Wünschen kreiert werden können!
Das hab ich selbst gemacht - so was gibt es nur einmal!Meine Leidenschaft für Granny Squares hat Früchte getragen und herausgekommen sind sogar zwei Bücher! Eine umfangreiche Mustersammlung zum Ausprobieren, Kombinieren, Variieren - und natürlich hauptsächlich zum Spaß haben! Also: auf die Wolle - fertig - los......!

Montag, 16. Dezember 2013

Weiße Weihnacht - 2. Teil

White Christmas - Part II
 
 
Überraschung!
 
Nun habe ich es doch etwas schneller geschafft, als geplant, denn die vorweihnachtliche Erkältungswelle hat den Kindergarten voll erwischt.
Also heute daheimbleiben - Hustensaft und Nasentropfen verteilen - Anleitungen aufschreiben!
 
Was hätten wir denn da im Programm - oh ja - ihr Lieben wartet ja auf die Schneeflocke, wo sich doch draußen vor dem Fenster so schneetechnisch gar nichts tut!
 
 
 
 
Dann wollen wir mal loslegen:
 
für die Anleitung habe ich die Schneeflocke mit Catania gehäkelt, damit es etwas größer und somit anschaulicher wird.
 
Der Original-Eiskristall oder die Original-Schneeflocke - ganz wie ihr wollt - wurde aus feinem Filethäkelgarn (Stärke 20, Nadel 0,6 mm) gearbeitet. Das lässt es schön filigran und zerbrechlich wirken.
 
Allerdings kommt ihr um das Spannen nicht herum, sonst hält das feine Eisgespinst nicht die Form. Aber die Mühe lohnt sich, mit Stärke "eingeeist" halten die Eisstacheln prima.
 
Und los:
 
Mit einem Fadenring beginnen.
 
 
1. Runde: 3 LM, 1 Stb in FR, * 2 LM, 1 Stb iFR, 2 LM, 2 Stb iFR; ab * noch 4x wdh, 2 LM, 1 Stb iFR, 2 LM, 1 KM in die 3. A-LM.
 
2. Runde: 1 LM, * 1 fM zwischen die 3 A-LM der Vorrd und das 1. Stb der Vorrd (da, wo die Stricknadel im Foto durchpiekt),

 
 
5 LM (evtl. 5. LM markieren),
 
 
12 LM, 1 KM zurück in die 5. LM,
 
 
4 LM (4. LM markieren), 3x (8 LM, 1 KM zurück in die 4. LM),

 
 
 je 1 fM in die 3 LM unterhalb dieser 4. LM (ihr häkelt wieder nach unten auf die 1. Runde zu),
 
1 KM in die nä LM (die 5. von Anfang), 12 LM, 1 KM in die gleiche (5.) LM,
 
 
je 1 fM in die nä 4 LM, 1 fM zwischen die 3 A-LM und das 1. Stb der Vorrd,
 
 
1 LM,
1 fM in das einzeln stehende Stb der Vorrd,
 
9 LM,


 
 
1 fM in die 8. LM ab fM (siehe Nadel Foto), je 1 fM in die nä 7 LM, 1 fM in das einzeln stehende Stb der Vorrd,
 
1 LM,
 
die nächste "Eiszacke" häkeln wie oben beschrieben (ab *), allerdings ist die Einstichstelle zwischen den nächsten beiden zusammen stehenden Stb,
 
1 LM,
 
dann folgt wieder der kurze "Zacken" usw.
 
Insgesamt werden je 6 lange Kristalle und 6 kurze Zacken abwechselnd gehäkelt.
 
Enden mit 1 LM, 1 KM in die 1. fM an der Basis des 1. Eiszackens.
 
Tja, so sieht´s jetzt aus:
 
die Riesen-Schneeflocke!
 
 
Wie gesagt, ihr müsst das Ding schön regelmäßig mit Stecknadeln in Form pinnen und mit Sprühstärke tüchtig einsprühen. Vorher natürlich die Fäden vernähen. Über Nacht trocknen lassen, Nadeln raus und vorsichtig abziehen.
 
Fertig ist der Anfang eures Schneegestöbers - denn ihr werdet doch auch mehrere häkeln - oder ;-)
 
Na ja, zum Spannen habe ich jetzt keine Zeit (knüll)
 
 
denn es geht auch schon gleich weiter:
 
 
Oh Tannenbaum...
 
 
Für die kleinen Weihnachtsbäumchen braucht ihr weißes Baumwollgarn (z.B. Catania) und eine Häkelnadel 2,5 mm. Dazu noch Füllwatte zum Ausstopfen und "Deko-Kram" (das können kleine Kugeln sein, Perlen, gehäkelte Sterne, Ilexblättchen, oder was euch sonst so ein- und gefällt...).
 
Im Prinzip könnt ihr den Baum auch aus jeder anderen Wolle (und passender Nadel) häkeln. Dann wird er eben größer oder kleiner. Bei mir sind noch zwei Schurwoll-Varianten in Natur entstanden und ein Catania-Bäumchen in Grün.
 
Gehäkelt werden jeweils ein identisches Vorder- und Rückenteil mit angehäkeltem "Boden", damit das Bäumchen auch stehen kann. Es werden fM in Reihen gearbeitet, dabei wird jeweils zwischen den Reihen eine Wende-LM gehäkelt, die ich im Verlauf nicht extra erwähne (sie ist aber "da"!).
 
Anschlag 30 LM.
 
2 Reihen fM (29 fM je Reihe, die 30. LM vom Anschlag ist die 1. Wende-LM - Einstich für 1. fM der 1. Reihe ist also die 2. LM ab Nadel).
 
Dann folgen Reihen mit bds 2 za fM: das geht so:
 

 
3. - 8. Reihe: bds je 2 fM zusammen abmaschen (=17 fM in der 8. Reihe).
 
 
 
9. - 10. Reihe: 17 fM.
 
 
11. Reihe: 17 fM, 5 LM.
 
 
12. Reihe: (5. LM der Vorr ist die Wende-LM), zurück je 1 fM in die nä 4 LM der Vorr (Einstich für 1. fM siehe Foto), 17 fM,
 
 
dann 4 M mit Stb zunehmen:
hierfür 1 Stb in die gleiche Einstichstelle wie die letzte fM (Einstich siehe Foto) = 1. Masche zugenommen), 1 Stb in die unteren Abmaschglieder des zuvor gehäkelten Stb (siehe Nadel in Foto), noch 2 Stb ebenso häkeln (jeweils in die unteren Abmaschglieder des zuvor gehäkelten Stb).
 



 
13. - 18. Reihe: fM, bds je 2 fM zusammen abmaschen (= 13 M in 18. R).
 
19. - 20. Reihe: 13 fM.
 
21. Reihe: 13 fM, 4 LM.
 
22. Reihe: die 4. LM der Vorr ist die Wende-LM, je 1 fM in die nä 3 LM, 13 fM, dann wie in der 12. Reihe beschrieben mit Stb zunehmen, aber diesmal nur 3x!
 
23. - 25. Reihe: fM, bds je 2 fM za (= 13 fM in 25. R).
 
26. Reihe: 13 fM.
 
27. Reihe: fM, bds je 2 fM za.
 
28. Reihe: 11 fM.
 
29. Reihe: fM, bds je 2 fM za.
 
30. Reihe: fM.
 
Weiter in jeder 2. Reihe bds je 2 fM za bis nur noch 5 fM übrig sind.
 
Dann gleich in der nä Reihe nochmals bds 2 fM za (= 3fM), Faden abschneiden und durchziehen.
 
Für den Boden unten rechts an der Anschlagskante neu anketten und häkeln wie folgt:

 
2x je 1 fM in jede LM, 3x je 1 hStb in jede LM, 5x je 1 Stb, 9x je 1 DStb, 5x je 1 Stb, 3x je 1 hStb, 2x je 1 fM.
 
Faden abschneiden, Fäden vernähen.
 
 
 
Für die Rückseite des Bäumchens ebenso häkeln, Anfangsfaden vernähen, nach dem Häkeln des Bodens Faden nicht abschneiden, die beiden Teile links auf links aufeinander legen (die "guten" Seiten sind außen)
 
 
und an der linken Seite unten beginnend beide Teile zusammenhäkeln (Boden offen lassen).

 
Faden lang abschneiden (wird dann zum Zusammennähen gebraucht).
 
 
 
Nun das Bäumchen schön knuffig mit Füllwatte ausstopfen, auch die "Ecken", Bodennaht bis zur Hälfte schließen
 

 
(jeweils nur die innen liegenden Maschenglieder erfassen - siehe Foto), fertig Stopfen, Naht vollständig schließen, Faden vernähen. Bäumchen in Form drücken, damit es gut steht.
 
 
Verzierung:
 
 
Auf einem Bäumchen haben zwei meiner Stechpalmenblätter ihren Platz gefunden - gehäkelt auch aus Catania. Dazu 3 weiße Beeren (die sind ja eigentlich rot - aber wenn Weiß, dann konsequent).
Den Draht mit den Perlen habe ich lose drum herum gewickelt - er stammt von einer Geschenkverpackung und passte irgendwie gut dazu.
 
 
Für das "Schweden-Bäumchen" habe ich ebenfalls 2 Blättchen gehäkelt, aber aus Filethäkelgarn in Weiß  Stärke 20 und Nadel 0,6 mm. Das ist sehr fummelig, aber ich wollte eine kleinere Variante, da noch der kleine Stern (gehäkelt aus Sticktwist von Anchor in Weinrot, dreifädig, Nadel 0,6 mm) und das "God-Jul"-Banner drauf sollten. Für das Banner habe ich einen Streifen aus einem alten Küchentuch mit dem Stickgarn (allerdings hier nur 2fädig) bestickt und aufgenäht. Die Beeren durften diesmal dann auch rot sein.
 
Hübsch sehen auch die Sternchen aus dem feinen Filetgarn gehäkelt aus. Ein weißes Bäumchen mit 5 kleinen weißen Sternen ist gerade noch bei mir in Arbeit.
 
So, ich hoffe, ihr habt nun genug Anregung, Zeit und Lust eure eigene Weihnachtsdeko zu kreieren. Wie ihr die Bäumchen schmückt, welche Farbe sie bei euch haben und wie viele Eiskristalle ihr mit euren Fingern zaubert - das bleibt ganz euch überlassen.
 
Ich wünsche euch viel Erfolg und gaaaaanz viel Spaß!
 
*** Kristallige Grüße, ***
 
*** stefanella ***
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Oh Stefanella,
    ganz ♥lichen Dank für die Anleitungen. Die Schneeflocke und auch das Tannenbäumchen sind so zauberhaft und ich muß sie dank Deiner Anleitung natürlich nachhäkeln.
    Ich wünsche Dir eine schöne Adventswoche.
    Liebe Grüße aus dem sonnigen aber eiskalten Aschaffenburg
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Lieben Dank für die beiden Anleitungen, Tannenbaumn und Schneeflocke sehen super aus.

    AntwortenLöschen
  3. ohhh san de scheeeen::: UND SOOOO GENAU ERKLÄRT:: MEI DO KANN I BATSCHHENDELE DES AH NACHMACHA... freu...freu::: DANKE.. und an gaaanz an liaben GRUAß AUS Tirol:::: BIRGIT:::

    AntwortenLöschen
  4. Schon wieder so tolle Anleitungen!!! Und die kann man auch den ganzen Winter hängen lassen, super, weil nach dem 6.1. kann ich richtig Weihnachtliches nicht mehr sehen.
    ☃☃☃
    Ariane

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Stefanella,
    Deinen Kleinen wünsche ich eine gute Besserung!
    Ich bin sprachlos, welche Mühe Du Dir mit den Anleitungen machst, vielen vielen Dank.
    Ich werde alles ausdrucken und nachhäkeln . Das sind ganz süße kleine Weihnachtsgeschenke. Der Stern und das Bäumchen sehen zauberhaft aus.

    Liebe Grüße Mary

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Stefanella ..
    Nicht schön das die Kleinen sich noch erkältet haben , aber im Momant grassiert es überall . Auf diesem Weg wünsche ich Gute Besserung . Nicht das der Weihnachtsmann die Geschenke ans Bett bringen muss ;)
    Vielen lieben Dank für die Tollen Anleitungen ..
    Hab einen schönen Tag ( trotz verschnupfter Kindernasen ..)
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Stefanella,
    vielen Dank für diese tollen Anleitungen!
    Liebe Grüße
    Cordula

    AntwortenLöschen
  8. Besonders das Tannenbäumchen gefällt mir, liebe stefanella (das muss ja nicht "gespannt" werden). Vielleicht schaffe ich noch eins, dann allerdings in grün.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  9. Herzlichen Dank für die Anleitung, Wahnsinn wie du das immer so anschaulich machst. Ich habe noch jede Menge
    dünnes weißes Garn zum Häkeln, habe früher mal viel Filetdeckchen gehäkelt, da muss ich doch mal gleich schauen, ob ich auch noch eine passende Häkelnadel habe. Gute Besserung für deine Kinder.

    Liebe Grüße

    Meta

    AntwortenLöschen
  10. Vielen vielen Dank für deine tollen Anleitungen. Du gibst dir so viel Mühe alles einfach zu erklären und es steckt so viel Liebe in deinem Blog. Du hast mir die Adventszeit versüßt. Lg

    AntwortenLöschen
  11. Wundervoll! Und so schön erklärt! Danke dafür. Und Gute Besserung für die Kleinen. Steck Dich nicht an....
    Liebe Grüße aus Hamburg
    von
    Ferrika

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Stefanella,
    ich habe meine Stechpalmenblätterproduktion beendet. Es sind sehr schöne Geschenkanhänger geworden.
    Nun habe ich meinen ersten Tannenbaum gehäkelt. Er ist wunderschön geworden und es werden noch einige folgen.
    Ich möchte mich ganz herzlich bei Dir für diese tolle Anleitung bedanken.
    Gute Besserung für Deine Kinder. Liebe Grüße aus Berlin sendet Dir Beate

    AntwortenLöschen
  13. Danke für diese wunderschöne Anleitungen! Das nächste Weihnachten kommt bestimmt! Ich wünsche dir ein Frohes neues Jahr und viele viele Inspirationen! Ich freue mich schon auf das neue Buch!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  14. Vielen Dank für die tolle Anleitung! Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Stefanella,

    ich wollte Dir sagen dass Deine Anleitung fürs kleine Bäumchen wirklich toll ist. Habe ein schönes weißes Winterliches gehäkelt und auch gepostet, ein bisschen Werbung ist doch auch nicht verkehrt, oder ? Eine gute Woche und

    liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Vielen lieben Dank für die Tollen Anleitungen, klasse!

    AntwortenLöschen