Häkeln - (m) eine Leidenschaft !!!


Eine Häkelnadel - gutes Garn in den schönsten Farben - ein bis zwei Stündchen Zeit - ein spannendes Hörbuch - Nachmittagssonne in der Sofaecke - eine Tasse Kaffee mit viel Zucker - den Kopf voller Ideen und ein sanftes Kribbeln in den Fingerspitzen - los geht´s........!

Wer wie ich gerne handarbeitet, der weiß, wovon ich spreche! Mußestunden im Lieblingssessel, Entspannung, Freude am Tun! Do-it-yourself ist wieder in! Die Sehnsucht nach dem Besonderen, dem Individuellen, die Begeisterung für Schönes und Mit-Liebe-Gemachtes treibt uns an und die Ergebnisse erfreuen umso mehr, da sie ganz nach unseren eigenen Vorstellungen und Wünschen kreiert werden können!
Das hab ich selbst gemacht - so was gibt es nur einmal!Meine Leidenschaft für Granny Squares hat Früchte getragen und herausgekommen sind sogar zwei Bücher! Eine umfangreiche Mustersammlung zum Ausprobieren, Kombinieren, Variieren - und natürlich hauptsächlich zum Spaß haben! Also: auf die Wolle - fertig - los......!

Montag, 10. Dezember 2012

Eifriger Häkel-Nachwuchs!

An diesem Montag Vormittag hatte ich etwas ganz Besonderes vor!

Die 4. Klasse der Grundschule in Regnitzlosau hatte mich zum "Vorhäkeln" eingeladen!

Zwei ganze Unterrichtsstunden lang durfte ich den Handarbeitsunterricht gestalten und die fleißigen Nachwuchshäklerinnen und -häkler in die Kunst des Granny Square-Häkelns einführen!

Da wurde eifrig genadelt und die gelernten Techniken wurden stolz angewendet.

7 LM, zum Ring schließen (wie geht das denn?), eine KM (eine was?), dann weiter mit Stäbchen....

Die Kinder haben super mitgemacht und wir hatten unseren Spaß! Zwischendurch wurde eifrig über mein Häkelbuch diskutiert und ich wurde mit (nicht nur Fach-) Fragen gelöchert!

Auch wurden viele kreative Ideen vorgebracht, was man denn noch so häkeln könnte: ein Rentier, einen Fußballplatz (? für Tip-Kick?), einen Weihnachtsmann, Socken usw.!

 
Und obwohl einige noch keine Stäbchen konnten, sie haben tapfer mitgemacht und tatsächlich wunderschöne Quadrate zustande gebracht! Ganz prima!
 
Vielen Dank auch an Frau Puchta für die Einladung! Es hat Riesenspaß gemacht und ich hoffe, ich habe einige der Kinder mit dem Häkel-Virus infiziert!
 
Schöne Woche noch, stefanella

Kommentare:

  1. Ja, es ist eine Freude zu sehen, dass sich Kinder für das Häkeln begeistern können.

    Liebe Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Ich stimme Anke zu, es ist schön, wenn man in anderen die Begeisterung für sein Hobby erwecken kann. Kinder sind zwar manchmal anstrengend, aber auch dankbar, wenn sie dann was eigenes herstellen können. Ich kann mich auch noch an meine ersten Häkelversuche erinnern: Bei uns hiess das "damals" Nadelarbeit - und es war schööön. LG Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war wirklich schön, einige (okay, nicht alle, vor allem die Jungs fanden es nicht so cool!) hatten richtig Spaß am Häkeln und haben getüftelt, wie es jetzt weitergeht, wie viele Luftmaschen jetzt kommen oder wie man am besten "um die Ecke" kommt. Als die erste Runde fertig war, waren sie furchtbar stolz - voll süß! Wenn man täglich häkelt und Routine hat, dann kann man sich gar nicht mehr vorstellen, wie kompliziert dieses Geschlinge für kleine ungeübte Hände ist. Aber wir habens hingekriegt:-)

      Löschen
    2. Ja Jungs habens schwer, aber ich denke schaden kanns nimmer! Jedenfalls mal was anderes, als wohl nur am Computer zu sitzen und zu spielen. Ich glaube, da kannst du sehr stolz auf dich sein... LG Daniela

      Löschen