Häkeln - (m) eine Leidenschaft !!!


Eine Häkelnadel - gutes Garn in den schönsten Farben - ein bis zwei Stündchen Zeit - ein spannendes Hörbuch - Nachmittagssonne in der Sofaecke - eine Tasse Kaffee mit viel Zucker - den Kopf voller Ideen und ein sanftes Kribbeln in den Fingerspitzen - los geht´s........!

Wer wie ich gerne handarbeitet, der weiß, wovon ich spreche! Mußestunden im Lieblingssessel, Entspannung, Freude am Tun! Do-it-yourself ist wieder in! Die Sehnsucht nach dem Besonderen, dem Individuellen, die Begeisterung für Schönes und Mit-Liebe-Gemachtes treibt uns an und die Ergebnisse erfreuen umso mehr, da sie ganz nach unseren eigenen Vorstellungen und Wünschen kreiert werden können!
Das hab ich selbst gemacht - so was gibt es nur einmal!Meine Leidenschaft für Granny Squares hat Früchte getragen und herausgekommen sind sogar zwei Bücher! Eine umfangreiche Mustersammlung zum Ausprobieren, Kombinieren, Variieren - und natürlich hauptsächlich zum Spaß haben! Also: auf die Wolle - fertig - los......!

Dienstag, 5. März 2013

Aus gegebenem Anlass - Kritikpunkte

Natürlich lese ich meine Kritiken! Bin ja neugierig!

Aus Fehlern lernt man!

Da ich einige der geäußerten Punkte aber für nicht gerechtfertigt halte, habe ich sie mir notiert und wollte nun einmal Stellung beziehen:

Was Lesern am Buch nicht gefällt - und was ich dazu zu sagen habe:

Martina Lühr (amazon.de):

- falsche Beschreibungen (Maschenanzahl)
- Häkelschrift zu klein

Anwort der Autorin:
Es stimmt schon, ein paar Fehler haben sich leider eingeschlichen, was bei einem so umfangreichen und detaillierten Werk leider vorkommt. Zum Beispiel heisst es in der Beschreibung zu Muster N° 12 in der 2. Runde irrtümlicherweise Stb anstatt fM.
Die Häkelschrift ist aber richtig und die Fotos, die extra groß auf der Seite mit sind, zeigen das korrekte Quadrat, was einem auch weiterhilft.

Die Häkelschrift ist extra GROSS !!! gestaltet worden, damit das Nacharbeiten erleichtert wird! In anderen Büchern fällt sie wesentlich kleiner aus und ist z.T. auch unvollständig. In meinem Buch ist für jedes Quadrat eine vollständige Häkelschrift abgebildet!


M.H. (amazon.de):

- Verwendung von Kürzeln in der Beschreibung wird kritisiert
- Blättern-Müssen, weil Erklärungen nur vorne und hinten im Buch zu finden sind
- Erklärung Fadenring unzureichend
- Runden nicht farblich voneinander abgesetzt
- Rundenzahlen zu klein


Anwort der Autorin:
Die Verwendung von Abkürzungen in der Häkelanleitung ist so üblich und entspricht den gängigen Vorgaben, die in ALLEN Handarbeitsbüchern verwendet werden. In diesem Buch haben wir sogar darauf Wert gelegt, so viel wie möglich auszuschreiben, um Missverständnisse zu vermeiden. Wenn man alles ausschreibt, bekommt man eben weniger Muster unter. Wir bieten Vielfalt - und das in super Qualität!

Die Abkürzungen werden auf der Klappeninnenseite hinten erklärt. Man kann die Klappe aufgeschlagen lassen, so dass man die Abkürzungen beim Arbeiten und Lesen stets vor Augen hat.Auf Seite 4 gibt es eine ausführliche "Gebrauchsanweisung" für das Buch und eine übersichtliche Zeichenerklärung.

ALLE verwendeten Techniken werden ab Seite 83 erklärt.
Zum Fadenring gibt es hier auf dem Blog noch eine ausführliche Fotoanleitung!

Farblich abgesetzte Runden in der Häkelschrift bezeichnen immer eine Besonderheit (z.B. in hinteres Mgl einstechen) und heben so einen Arbeitsschritt hervor, der sonst schlecht darstellbar ist.
Jede Runde in einer anderen Farbe würde das Ganze unübersichtlich machen. Die einzelnen Runden sind gut erkennbar und die Rundenzahlen müssen ja so "klein" sein, da sie sonst der entsprechenden Runde nicht mehr zuzuordnen sind. Wie gesagt, die Häkelschrift ist in meinem Buch extra groß, da ich selbst lieber mit Häkelschrift arbeite, als nach Text.




Es tut mir leid, wenn einige Anfänger nicht mit dem Buch zurecht kommen. Eigentlich haben wir besonders für Häkelneulinge die einfacheren Muster mit hineingenommen und alles genau erklärt. Das ist in vielen Büchern nicht so, da bekommt man oft die Grundtechniken überhaupt nicht gezeigt.

Andererseits kommen auch viele Anfänger sehr gut mit dem Buch zurecht und auch in meinen Workshops wird die übersichtliche Gestaltung gelobt.
Sogar absolute Häkel-Neulinge kommen mit den Schriften zurecht und erarbeiten sich von den einfachen beginnend alle Muster selbständig! Es ist möglich!

Und es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!
Komplizierte Maschen, wie Büschelmaschen oder Kreuzstäbchen brauchen eben etwas Übung, aber hingekriegt, haben das bisher alle!

Und zum Glück überwiegen ja die positiven Meinungen und die begeisterten Kommentare!


Ich wünsche trotzdem allen viel Erfolg und viel Spaß und natürlich nehme ich mir die Kritik zu Herzen und erkläre auch gerne und beantworte Fragen aus Kommentaren!
 
 
 
Und hier noch ein paar positive Rezensionen auf amazon.de:

Susanne Pichler:
"Super gutes Handarbeitsbuch.Die Anleitungen und Häkelschriften perfekt.Würde ich jederzeit weiterempfehlen.Habe bereits einige Sachen gearbeitet.Auch Tipps für Modelle sind vorhanden TOP !"

Bozena Czaporowski:
"Das Buch ist echt toll. Es sind so viele Ideen in diesem Buch die man auch mit anderen Häkelsachen kombinieren kann."

Kerstin Thiele:
"Sehr übersichtlich. Viele neue Ideen mit wunderbaren Anleitungen.Nicht nur einzelne Quadrate sondern auch sehr schöne fertig gearbeitete Sachen werden mit Anleitung vorgestellt. "

Rinamar:
"Dieses Buch kann ich nur weiter empfehlen. Es ist übersichtlich, sehr gut gestaltet, mit vielen tollen Grannys. Auch Anfänger dürften damit sehr gut zurechtkommen. "


Regenwurm:
"Sehr schön beschrieben, viele neue Ideen, auch als geübter Granny Square Häckler findet man neue Ideen. Schöne Aufmachung. Gute Idee alles in weiß zu präsentieren "

Orkan "Anneroseli":
"Dieses Buch kann ich gerne weiter empfehlen. Gut bebildert, klasse Vorschläge und die Anleitungen sind sehr gut zu verstehen. Diese wunderschönen Grannys machen süchtig. Natürlich muß ich gestehen, dass ich kein Häkelneuling bin, aber wer es lernen will, findet auch bebilderte Techniken mit genauer Beschreibung.
Also ran an die Wolle und los! Selbst erzeugte Produkte finden reißend Abnehmer als Geschenk. Auch hierfür findet man in diesem Buch zahlreiche Ideen. "

Karoline Ribak:
"Super Vorlagen und sowohl in Häkelschrift als auch beschrieben - lassen sich mit etwas Übung leicht nachmachen. Vorallem die Designs sind sehr ansprechend und modern, sie haben bis auf die quadratische Form meiner Meinung nach kaum mehr etwas mit den ursprünglichen Grannys gemein.Hat Spaß gemacht, daraus etwas zu zaubern. "

Bücherliebe:
"Auch als alter Häkelhase will frau sich öfter ein paar neue Muster oder Ideen gönnen.Das Titelbild hatte mich angesprochen, also habe ich das Buch bestellt - auch wenn es mir persönlich weniger um Grannys als um Ideen für neue Häkelmuster geht. Das Buch bietet zur Hälfte 46 verschiedene Grannys, alle in der gleichen Größe und alle in weiß. Damit es nicht langweilig wirkt, wurden die Grannys auf buntem Hintergrund abgelichtet. Pro Seite gibt es ein Motiv, schön übersichtlich mit Häkelschrift und Textanleitung. Etwa die Hälfte der Muster gefällt mir zum Nacharbeiten, vor allem die dreidimensionalen. Was ich weniger schön finde ist, wenn eine fünfblättrige Blume in ein viereckiges Granny gestopft wird. Auch sind mir manche Muster zu löchrig, aber das ist ja Geschmackssache. Wer die Muster mit buntem Garn machen will, muß allerdings seine eigene Fantasie einsetzen. Damit kommen wir zu dem kleinen Modellteil im hinteren Buch, der gerne größer hätte ausfallen dürfen. Hier werden tatsächlich sehr schöne bunte Sachen aus den gezeigten Grannys angeboten. Es gibt obligatorische Kissenhüllen, aber in moderner Wirkung, eine Tagesdecke, eine Tasche, Stuhlüberzug, Buchhülle, Karten, Schal, Handstulpen, Kosmetikbeutel und einen Teppich in toller Farbkombi. Alles in allem ein schönes Buch das zum Häkeln verleitet. "


Also kann´s so schlecht nicht sein ;-)

Liebe Grüße, stefanella

Kommentare:

  1. Liebe Stephanie,

    manche von den genannten Fehlern in der Anleitung sind mir auch aufgefallen, aber naja, ich wußte mir zu helfen... und du wirst es nie allen Recht machen können. Mir jedenfalls gefällt dein Buch ausgesprochen gut und habe es nie bereut, es mir gekauft zu haben. So, nun aber wieder Kopf hoch, liebe Stephanie! LG Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela,
      vielen Dank für die aufbauenden Worte! Es freut mich sehr, dass Euch das Buch gefällt und Ihr gerne damit arbeitet!
      Lg

      Löschen
  2. Hallo Stephanie,

    also ich habe das Buch auch und kann nur sagen, ich bin begeistert! Ich habe schon fast alle Grannys mindestens einmal nachgearbeitet und komme am besten mit der Häkelschrift klar. Und ich denke, wenn man (von der Schriftgröße her) den Text lesen kann, müsste man auch ohne Schwierigkeiten die Zeichen der Häkelschrift lesen können.
    Auch die Aufteilung des Buches hat mich absolut überzeugt. Das Foto des Grannys, die schriftliche Häkelanleitung daneben und darunter die Häkelschrift. Besser geht es nicht!
    Ich musste mich schon über einige Kritiken wundern. Schließlich trägt das Buch ja nicht den Titel "Wie ich häkeln lerne" oder "Wie ich eine Häkelschrift lesen lerne".
    Na ja, man trifft eben immer wieder Menschen, denen man es nicht recht machen kann.
    Lass dir deswegen keine grauen Haare wachsen.

    Viele liebe Grüße!
    Ich bin sehr froh, dass du die Zeit gefunden hast, so ein tolles Buch zu schreiben!!!!
    Maggie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maggie,

      da geht es mir doch gleich besser! Ich wollte ein schönes, besonderes Buch schreiben. Für alle, die wie ich gerne häkeln und denen es Freude macht, kreativ zu sein. Ich selbst habe mich auch jahrelang durch verschiedene Bücher gewurstelt, bis ich einigermaßen häkeln konnte. Und sicher gibt es Techniken, die ich auch noch nicht kenne.
      Aber wie ihr schon sagt, man kann es nie allen recht machen.

      Deshalb vielen Dank für das Lob und den Zuspruch! Viel Spaß weiterhin mit meinem Buch, Eure Bestätigung zeigt mir, das es auf fruchtbaren Boden gefallen ist und auch die Leute erreicht, die es begeistern soll!
      Lg

      Löschen
  3. Liebe Stefanie,
    ich habe Dein Buch gerade auf meinen Wunschzettel gepackt und werde es bald bestellen :-)

    Nicht unterkriegen lassen. Man kann es nicht allen recht machen =(^.^)=

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Stefanie,

    Dein Buch ist toll und Dein Blog macht auch riesen Spaß!!! Habe bereits 3.250 Gramm Wolle für die Tagesdecke im Woll-Laden geordert und kann es kaum erwarten, endlich loszulegen. Deine Grannys begeistern und inspirieren mich und ich muss mich beim Wollekaufen echt bremsen. Bis die Wolle für die Decke da ist, wollte ich schon mal mit Kissen starten. Habe dazu eine Frage: wo bekommst Du die farbigen Kisseninlets her? Habe bisher nur weiß gefunden. Nimmst Du vielleicht "alte" Kissen als Füllung?

    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,

      zuerst einmal vielen herzlichen Dank für dein Lob für Blog und Buch. Das freut mich wirklich sehr! Toll, wenn dich meine Werke so inspirieren! Dann mal los!

      Farbige Kisseninlets gibt es eigentlich nicht wirklich. Die normalen Füllungen sind weiß oder creme, aber es gibt einfache Baumwoll-Überzüge z.B. 40x40 cm in verschiedenen Farben und manchmal kaufe ich einfach ein Kissen samt Überzug und stopfe das rein. Wenn alle Stricke reißen, dann nähe ich mir selber einen Überzug aus farblich passendem Baumwollstoff. Für das Mini-Kissen habe ich das gemacht (25x25cm), passenden Stoff in Flieder gekauft und einfach eine Hülle genäht.

      Viel Erfolg und Spaß bei der Decke (aber ich warne dich, die dauert lange und wird sehr schwer - aber superschön!).
      lg stefanella

      Löschen
    2. Lieben Dank für Deine schnelle Antwort. Mal sehen, wie ich das mit dem Kissen hin kriege...ich stricke, häkle und perle, nähen habe ich bisher noch nicht probiert... und das bleibt hoffentlich so:-)... ich sehe mich schon auf Stoffmärkten auch noch hamstern:-)...da ich immer viele Projekte gleichzeitig mache, wird die Decke sicher etwas dauern... meine letzte (eine bunte) hatte 88 Grannys und ja... ein gutes halbes Jahr hat es gedauert.

      Liebe Grüße
      Kathrin
      PS: Freue mich schon auf Deine Urlaubshäkeleien:-)

      Löschen
  5. Liebe Stefanella,

    meine 3,5 kg Wolle sind seit ein paar Tagen da und ich habe richtig viel Spaß mit Deinen Grannys ;-))) Leider komme ich gerade aber nicht so richtig weiter. Fummele schon den ganzen Abend .... Ich hänge bei Granny 25. Reliefstäbchen sind klar, um ein Stb versetzt auch, verstehe die Häkelschrift jedoch nicht und die Abkürzung sRDStb. Häkele ich ein Stäbchen und anschließend direkt ein RDStb? Oder masche ich beide zusammen ab? Oder häkele ich nur das RDStb?... Wäre toll, wenn Du eine dieser Runden kurz beschreibst!

    Tausend Dank und liebe Grüße
    Kathrin



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, also sRDSTb heißt schräges Relief-Doppel-Stäbchen, da sie ja schräg versetzt eingestochen werden (auf Seite 17 gibt es noch eine große Detailzeichnung dazu). Die Relief-DStb werden zusammen mit dem zuvor gehäkelten Stb abgemascht, deshalb sind sie in der Zeichnung an der Spitze verbunden. Zur besseren Übersicht sind die nächsten Reliefstb in einer anderen Farbe. Man macht also einen Umschlag für das Stb, mascht es aber nicht komplett ab, dann 2 Umschläge für das sRDStb, Einstich um die Basis (von vorne) des gezeigten Stb der Vorrd, DStb und Stb zusammen abmaschen. In Runde 5 und 7 werden anstatt des 1. Stb 2 LM gehäkelt und dann das sRDStb, man mascht auch dieses "zusammen mit den LM" ab. Das Prinzip wiederholt sich ja immer wieder. Die Reliefstäbchen werden immer schräg vor den vorangegangenen Relief-Stb eingestochen, da muss man sich das zugehörige Stb der Vorrd etwas hervorholen, da es durch das Reliefstb leicht verdeckt ist. Wenn man es mal raus hat, dann ist es ganz einfach, leider lässt es sich in der Häkelschrift nicht optimal darstellen.
      Gutes Gelingen für die Decke!
      lg stefanella

      Löschen