Häkeln - (m) eine Leidenschaft !!!


Eine Häkelnadel - gutes Garn in den schönsten Farben - ein bis zwei Stündchen Zeit - ein spannendes Hörbuch - Nachmittagssonne in der Sofaecke - eine Tasse Kaffee mit viel Zucker - den Kopf voller Ideen und ein sanftes Kribbeln in den Fingerspitzen - los geht´s........!

Wer wie ich gerne handarbeitet, der weiß, wovon ich spreche! Mußestunden im Lieblingssessel, Entspannung, Freude am Tun! Do-it-yourself ist wieder in! Die Sehnsucht nach dem Besonderen, dem Individuellen, die Begeisterung für Schönes und Mit-Liebe-Gemachtes treibt uns an und die Ergebnisse erfreuen umso mehr, da sie ganz nach unseren eigenen Vorstellungen und Wünschen kreiert werden können!
Das hab ich selbst gemacht - so was gibt es nur einmal!Meine Leidenschaft für Granny Squares hat Früchte getragen und herausgekommen sind sogar zwei Bücher! Eine umfangreiche Mustersammlung zum Ausprobieren, Kombinieren, Variieren - und natürlich hauptsächlich zum Spaß haben! Also: auf die Wolle - fertig - los......!

Sonntag, 11. Dezember 2016

Rudis Fröbelsterne

Rudi hat sich inzwischen seine eigene kleine Kiste eingerichtet.
 
Den Mädels hat er einen Barbiesessel abgeschwatzt, darüber wurde ein kuscheliger Kissenbezug gebreitet und nun hat er einen gemütlichen Rückzugsort.
 
 
Natürlich gibt es auch einen kleinen Tisch zum Abstellen von Kleinkram, Deko, oder zum Ablegen von Mal- und Bastelutensilien.
 
 
Ein paar Kiefern- und Lärchenzapfen, ein Tannenbäumchen und das gehäkelte Bäumchen von mir schaffen Winteratmosphäre.
 
 
 
Rudi ist ganz stolz und hat von seinem erhöhten Platz auf dem Wohnzimmertisch aus alles im Blick. Wie ein kleiner Souffleur sitzt er nun mit rot glühendem Näschen in seiner Kiste und raunt uns seine Bastel- und Dekoideen zu.
 
 
Heute Morgen allerdings wurde ihm eine besondere Ehre zuteil. Es gab Pfannkuchen zum Frühstück und die Kinder haben ihren Rudi nicht vergessen.
 
 
So fand er nach dem (jetzt wieder zeitigen) Aufstehen eine leckere Überraschung vor und ließ es sich schmecken.
 
 
 
Mhmm - wegschnabuliert!
 
 
Frisch gestärkt machte er sich gleich an die Arbeit und war erst einmal verschwunden.
 
Rudi!
 
 
Was soll denn das?
Was willst Du mit all dem Geschenkband?
Schon Geschenke verpacken?
 
Nein!
Wollte er nicht.
Aber er wollte auch nicht sagen, was er vorhatte.
 
Ach Rudi!!!!!
 
 
Armer Rudi!
 
 
Bandsalat?
 
 
Rudi wollte mir dann doch zeigen, was er mit dem Geschenkband (außer Verwirrung) machen wollte.
 
 
Such,such, wühl, wühl....
 
Hast Du´s gefunden?
Rudi?
 
Ja - das da!!
 
 
 
Ach so! Fröbelsterne aus Geschenkband!
 
 
Gute Idee.
Dann spart man sich nämlich das Zurechtschnippeln der Streifen. Das ist schon vor dem eigentlichen Gefalte eine mühsame Quälerei!
 
Ich habe meine letzten Fröbelsterne so vor ungefähr 19 Jahren gebastelt. Einige sind noch immer gut in Schuss und werden alle Jahre wieder an den Baum gehängt. Damals noch ganz aus weißem Papier. Total original!
 
Aber mittlerweile hatte ich natürlich keinen blassen Schimmer mehr von der Falterei.
Meine Mutter wollte ihre alte Anleitung herauskramen, aber ich winkte ab und meinte, da findet sich doch bestimmt was im Netz!
 
Gesagt - gefunden.
Nach dieser recht guten <Anleitung> habe ich Schritt für Schritt meinen ersten Fröbelstern aus Geschenkband zusammengemurkst!
 
Das funktioniert ganz gut.
Allerdings sollte man das breitere (7mm) nehmen, das ist weniger fummelig.
Die einzelnen Streifen ca. 32 cm lang abschneiden und (Extra-Tipp von mir) die beiden Enden jedes Streifens seitlich anschrägen, damit sie schmaler zulaufen und sich so einfacher durchfädeln lassen.
 
 
Sogar die Mädchen haben es fein hingekriegt und waren wirklich eifrig und geduldig!
 
 
 
Rudi hat uns alle überrascht, denn er faltete 4 Mini-Fröbels aus 5mm breitem Band! So ein Gefummel!
 
 
 
Aus den fertigen Sternen habe ich eine Girlande gebastelt und Rudi hat sie bereits freudestrahlend in seine Kiste geschleppt.
 
 
Die rot-grau-silberne Girlande bringt gleich etwas Farbe in seine "Bude".
 
Aber schon war er wieder auf Achse.
 
Haaaalt!
 
 
Nee, nee, nee Rudi!
 
Den Ring kannst Du nicht haben. Den brauch ich für was Anderes!
 
Einen Adventskranz?
Ach so?!
Heute ist ja der dritte Advent!
 
Mhm, verstehe.
Und die Mittlere hat extra Zweige für Dich gesammelt!?
 
Ja dann?
Müssen wir mal sehen, was sich da machen lässt.
Mir wird schon was einfallen....
 
 
Mir ist auch was eingefallen.
 
 
Mit Draht habe ich einen Ring geformt und die Zweige mit Golddraht daran befestigt bzw. umwickelt.
 
 
Vier Kerzen drauf, Rudis Mini-Sterne und die Pilzchen passen farblich auch prima.
 
Jetzt ist es schon schummerig, also wird angezündet...
 
Eins - zwei - drei!
 
 
 
Wunderschön!
Und Rudi (und uns auch) wird ganz feierlich zumute.
 
 
Deshalb gibt es jetzt auch heißen Kakao, Plätzchen und Weihnachtsmusik.
 
Und dann zünden wir auch noch die drei Kerzen auf dem großen Kranz an!
 
 
Einen wunderschönen dritten Advent!
 
Eure stefanella & Rudi

Kommentare:

  1. Ich habe mich köstlichg amüsiert, was Rudi alles so macht. Ganz lieben Dank für deinen Beitrag und Gruss an Rudi
    ps mein Mann heisst auch Rudolf genannt Ruedi (Schweiz)
    Liebe Grüsse von Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Stephanie,
    einfach zum schmunzel ist Deine "Rudi-Geschichte"........
    Die Fotos dazu und das ganze d'rumherum paßt doch so richtig in die Adventszeit.
    Ich lese jetzt bereits zum 3. mal und kann immer noch nicht genug davon bekommen.
    Hab' noch eine schöne Adventszeit mit Deinen Kindern und Rudi
    Ganz ♥liche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Entzückende Rudi Geschichte. Sehr lieb. Herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  4. -und nach diesem langen Tag ist Rudi bestimmt müde ;-)
    Lieben Dank für diese humorvolle Bildergeschichte und einen schönen Adventsabend noch!
    Rosige Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Stephanie,
    mit Genuss habe ich die köstliche RUDI-Geschichte gelesen. Was für ein unternehmungsfreudiges Kerlchen er doch ist..*lach*...musst ganz schön auf ihn aufpassen, oder?- Fröbel-Sterne sind auch bei mir ein absolutes MUSS zu Weihnachten. Aber eine solch kleine Variante habe ich auch noch nicht probiert.
    Liebe Grüße zum 3. Advent schickt Dir Anke

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe Rud! Ich glaub ich muss mal schauen ob ich nicht einen Zwillingsbruder häkle. Ich hoffe der ist dann auch so aktiv und kreativ wie Rudi.
    Ich hoffe du berichtest noch sehr viel von rudi und seinen kreativen Einfällen.
    Danke!!! Viele Grüße aus Stuttgart Claudia

    AntwortenLöschen
  7. hach es macht einfach Freude hier zu stöbern
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen