Häkeln - (m) eine Leidenschaft !!!


Eine Häkelnadel - gutes Garn in den schönsten Farben - ein bis zwei Stündchen Zeit - ein spannendes Hörbuch - Nachmittagssonne in der Sofaecke - eine Tasse Kaffee mit viel Zucker - den Kopf voller Ideen und ein sanftes Kribbeln in den Fingerspitzen - los geht´s........!

Wer wie ich gerne handarbeitet, der weiß, wovon ich spreche! Mußestunden im Lieblingssessel, Entspannung, Freude am Tun! Do-it-yourself ist wieder in! Die Sehnsucht nach dem Besonderen, dem Individuellen, die Begeisterung für Schönes und Mit-Liebe-Gemachtes treibt uns an und die Ergebnisse erfreuen umso mehr, da sie ganz nach unseren eigenen Vorstellungen und Wünschen kreiert werden können!
Das hab ich selbst gemacht - so was gibt es nur einmal!Meine Leidenschaft für Granny Squares hat Früchte getragen und herausgekommen sind sogar zwei Bücher! Eine umfangreiche Mustersammlung zum Ausprobieren, Kombinieren, Variieren - und natürlich hauptsächlich zum Spaß haben! Also: auf die Wolle - fertig - los......!

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Rudis Weihnachtskissen

Mir war ja aufgefallen, dass auf Rudis Sofa irgendwie noch was fehlt.
Für die Bequemlichkeit und die Optik sozusagen.
Ein Kissen!
 
Als ich ihn fragte, welche "Art" von Kissen er gerne hätte, na ratet mal, was er da geantwortet hat?
 
Na?
Kommt Ihr drauf?
Einen Stern!
 
 
Mit Ilexblättern drauf.
 
Und einer roten Schleife.
So eine wie die, die er um den Hals trägt. Nur kleiner.
 
 
Ja, Rudi - steht Dir phantastisch - aber das sollte doch auf Dein Kissen!
Ja - da musst Du es leider hergeben.
Nein - ich häkel Dir nicht noch eine extra Schleife...
 
Da war das Design also komplett vorgegeben.
Die Farben?
Natürlich Rot und Grün.
Rudis Lieblings-Weihnachtsfarben?
 
 
Für Christmas-Feeling pur.
 
Es ist ja nicht so, dass es nicht schon (unzählige?) Anleitungen für gehäkelte Sterne gibt.
Ich hab selber auch schon mehrere gehäkelt.
Flach und gestopft.
 
Aber weil mir immer danach ist, etwas Neues auszuprobieren, habe ich für Rudi einen neuen Stern ausgetüftelt.
(Also für mich neu. Sicher gibt es hier und da ähnliche Anleitungen.)
 
Verhäkelt habe ich Catania-Reste mit einer Nadel 2,5mm.
Außerdem braucht man eine 2,0mm-Nadel für die Blättchen und Füllwatte zum Ausstopfen.
 
 
Zuerst häkelt man die zwei Innenkreise.
Farbe: Granat.
Mit einem Fadenring und Nadel 2,5mm beginnen.
Gehäkelt wird in Spiralrunden nach der Amigurumi-Technik.
 
1. Runde: 8 fM in den Fadenring.
2. Runde: jede Masche verdoppeln = 16 fM.
3. Runde: jede 2. M verd = 24 fM.
4. Runde: jede 3. M verd = 32 fM.
5. Runde: jede 4. M verd = 40 fM.
6. Runde: 40 fM.
 
Für den 1. Innenkreis schneidet man jetzt den Faden ab, zieht ihn durch und vernäht Anfangs- und Endfaden.
Einen 2. Innenkreis häkeln, den Faden aber nicht abschneiden.
Anfangsfanden vernähen, mit dem Endfaden weiterhäkeln wie folgt:
 
1. Zacke:
1. Runde: 8x je 1 fM in die nächsten 8 M, 1 LM, jetzt den 1. Innenkreis mit der "guten" Seite nach außen an den 2. Kreis legen und über den 1. Kreis 8x je 1 fM in 8 M der letzten Rd (wo man anfängt, ist egal) häkeln, 1 LM.
 
2. Runde: 18 fM (je 1 fM um die LM).
 
3. Runde: * 7x je 1 fM, 2 fM zusammen abmaschen; ab * 1x wiederholen (= 16 M).
4. Runde: * 6x je 1 fM, 2 fM zusammen abmaschen; ab * 1x wiederholen (= 14 M).
5. Runde: * 5x je 1 fM, 2 fM zusammen abmaschen; ab * 1x wiederholen (= 12 M).
6. Runde: * 4x je 1 fM, 2 fM zusammen abmaschen; ab * 1x wiederholen (= 10 M).
7. Runde: * 3x je 1 fM, 2 fM zusammen abmaschen; ab * 1x wiederholen (= 8 M).
8. Runde: * 2x je 1 fM, 2 fM zusammen abmaschen; ab * 1x wiederholen (= 6 M).
9. Runde: * 1x je 1 fM, 2 fM zusammen abmaschen; ab * 1x wiederholen (= 4 M). 1 KM.
Faden abschneiden, durchziehen und damit die Spitze oben zunähen, Faden vernähen.
 
Für die zweite und alle übrigen Zacken (insgesamt werden es fünf) links neben der vorherigen an einem der beiden Innenkreise neu anketten und wie die 1. Zacke häkeln. Dabei den Anfangsfaden etwas länger lassen und nach außen hängen lassen. Damit wird später die Lücke zwischen den Zacken vernäht.
 
 
Vor dem Häkeln der letzten Zacke die Lücken zwischen den anderen Zacken schließen, die Fäden vernähen und den Stern mit Füllwatte ausstopfen.
 
Zur Verdeutlichung, wo man immer neu ankettet, habe ich das hier mal vor dem Ausstopfen für die fünfte Zacke markiert:
 
 
Dann die fünfte Zacke arbeiten, die Spitze und eine der beiden Lücken zunähen und durch die noch offene Lücke die Zacke fertig ausstopfen.
Lücke schließen, Fäden vernähen.
 
 
Für die Ilexblättchen einen ca. 50 cm langen Faden in Farbe Apfel halbieren (von 4 auf 2x 2 Stränge) und zwei Blättchen nach meiner Anleitung <hier> mit Nadel 2,0mm häkeln.
Die Blättchen auf das Kissen nähen.
 
 
Mini-Schleife: in Signalrot mit Nadel 2,5mm 15 Luftmaschen anschlagen und zur Runde schließen.
2 Runden à 15 fM häkeln.
3. Runde: 3x 1 KM, 4x 1 fM, 4x 1 KM, 4x 1 fM häkeln. Faden nicht abschneiden.
10 LM arbeiten, 9x je 1 fM ab der 2. LM ab Nadel häkeln.
Dieses "Band" als "Knoten" um die Schleife legen und ein kleines Ende als rechtes herunterhängendes Band hängen lassen.
Festnähen.
An der Unterseite neu anketten und 5 LM häkeln, 4x je 1 fM ab der 2. LM ab Nadel = linkes herunterhängendes Band.
Festnähen.
 
Die Schleife auf das Kissen nähen und Fäden vernähen.
 
Sieht doch sehr weihnachtlich aus, oder?
 
 
Zum Darauf-Schlafen dreht Rudi allerdings die "Blatt-Seite" nach unten, sonst gibt es so komische Abdrücke auf der Backe !
 
Im Moment schläft er aber nicht, er kruscht schon wieder in meinen Wollkisten herum, denn er braucht noch mehr "Deko" für sein "Weihnachtszimmer".
 
Mann, Rudi!
 
 
Ich muss noch Päckchen packen und verschicken!
Die letzten beiden Verlosungs-Päckchen sind zwar schon per Luftpost ab nach Österreich gedüst, aber da gibt es auch noch andere...
 
Dieses Rentier kennt kein Erbarmen.
Unerbittlich!
 
 
Gut, Rudi! ABER! Dann musst Du die Päckchen packen und die Weihnachtskarten schreiben.
Abgemacht!
 
Okay, er macht´s.
Und vorher kocht er noch Nudeln für die Mädels.
Brav, Rudi!
Danke.
 
Dann mach ich mich mal an deine "Deko".
Rudi möchte eine "kalorienarme" Variante seiner Schokomuffins.
Ich interpretiere das jetzt mal auf meine Weise....
 
Liebe kreative Grüße,
 
Eure stefanella & Rudi
 
*******************************
PS:
Da einige von Euch schon besorgt gefragt haben und ich mir selbst auch schon darüber Gedanken gemacht hatte:
was wird aus Rudi nach Weihnachten??????
 
Soll er Urlaub am Nordpol machen und nächstes Jahr zur Vorweihnachtszeit wieder kommen oder soll er übers Jahr vielleicht ab und zu mal für ein kleines Geschichtchen vorbeischauen?
 
Ich habe rechts in die Sidebar mal eine Abstimmung gestellt.
Da könnt Ihr entscheiden, wie es mit Rudi nach Silvester weitergehen soll!
 
Macht´s gut!
 
 
 


Kommentare:

  1. Rudi hat Geschmack und du hast einen tollen Stern gewerkelt. LG Silvia

    AntwortenLöschen
  2. ach ist das ein allerliebstes Kissen..
    Rudi hat einen guten Geschmack ;)

    ich glaube ich würde Rudi ganz gerne auch mal im Sommer begrüßen..

    ich wünsch euch noch schöne ausgefüllte Tage ;)
    Rosi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Rudi, hallo stefanella,

    was für ein süßes Kissen :) Das muss ich unbedingt mal "nacharbeiten". Granat ist eine tolle Farbe, bei mir entsteht daraus gerade ein Apfel.
    Ich hoffe, es gibt noch viele Rudi-Geschichten oder gerne auch von anderen Kuscheltieren, falls Rudi demnächst mal Urlaub braucht.
    Werkelt noch recht fröhlich und macht es Euch an den Feiertagen gemütlich.
    Viele liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  4. Soooo ein schönes Kissen
    alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Ohne Rudi geht es nicht! Es gibt noch so viel für ihn zu entdecken, Frühling, treffen mit dem Osterhasen (dem kann er bestimmt sehr gut helfen), Sommer, Kindergeburtstage, Grillpartys, Urlaub..... Rudi lässt sich bestimmt nicht so einfach in eine Kiste bis zum nächsten Weihnachtsfest sperren. Also Rudi, mach die unentbehrlich!
    Du kannst mich ja gerne mal in Stuttgart besuchen.
    Liebe grüße Claudia

    AntwortenLöschen